Regionalliga-Volleyballerinnen des TV Jahn empfangen Stadecken zum Spitzenspiel

„Es wird ein großes Duell“

Bezwingen sie auch den Verfolger? Die Regionalliga-Volleyballerinnen des TV Jahn Kassel treffen am Sonntag im Spitzenspiel auf Stadecken-Elsheim. Foto:  Schachtschneider/nh

Kassel. Der Titelkampf geht für die Regionalliga-Volleyballerinnen des TV Jahn in die heiße Phase: Mit der TSVgg Stadecken-Elsheim kommt am Sonntag um 15 Uhr der ärgste Konkurrent um die Meisterschaft in die Aueparkhalle, den der Tabellenführer aus Kassel mit einem Sieg auf Abstand halten will. Aktuell liegen die Jahnerinnen mit zwei Punkten Vorsprung an der Spitze und würden das Polster gern weiter ausbauen.

Auch wenn die Rheinländerinnen ähnlich wie die Kasselerinnen patzten, visieren sie ebenfalls die Meisterschaft an. Für Kassels Trainer Florian Margraf liegt der größere Druck beim Gegner: „Wenn sie nicht gewinnen, gehen wir auf Abstand. Dann rückt der Titel weiter weg.“ Nach dem engagierten Sieg gegen Mainz-Gonsenheim ist das Selbstvertrauen bei den Jahnerinnen hoch. Die vorherige Niederlage gegen den SSC Freisen wurde ausgiebig analysiert und im Training an den Schwachstellen gearbeitet. Das Team hat vor allem Abwehr und Spielaufbau optimiert.

Stadecken wartet selbst mit einer starken Abwehr und einem flexiblen Spielaufbau auf. Dem wollen die Kasselerinnen auf Augenhöhe begegnen. Nach Genesung einiger Spielerinnen wird Margraf bei seinem Team personell aus dem Vollen schöpfen können, um der Stärke des Gegners trotzen zu können. Wie oft in der Vergangenheit stand schon der Ausgang des Hinspiels auf des Messers Schneide, das der TV Jahn erst nach großem Kampf gewinnen konnte. Damals fehlte eine Hauptangreiferin des Gegners verletzungsbedingt, die diesmal voraussichtlich wieder spielen wird. „Wir rechnen mit allem und sind gewarnt. Es wird ein großes Duell“, sagt Jahn-Libera Lilly Ruge voraus. (pal)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.