Volleyball: Die DJK Kolping Northeim veranstaltet am Samstag in der BBS-Halle ein Vorbereitungsturnier

Mit zwei Neuen gegen die Top-Teams der Region

Der Coach mit den Rückkehrern: Matthias Polkähn (Mitte) mit Sven Friedrichs (links) und Michael Schmidt. Foto: fa

Northeim. Die Oberliga-Volleyballer der DJK Kolping Northeim testen am Samstag erstmals ihre Form beim eigenen Vorbereitungsturnier. Zu Gast in der BBS-Halle werden ab 12 Uhr alle Spitzenteams des südlichen Niedersachsens sein: die Regionalligisten ASC 46 Göttingen, SG STV/MTV Salzgitter sowie die Oberligisten ASC 46 Göttingen II und TuSpo Weende. Der Eintritt ist frei.

Die Northeimer, die seit rund vier Wochen in der Vorbereitungsphase sind, werden erstmals öffentlich ihre ersten beiden Neuzugänge präsentieren, die aber bei der DJK keine Unbekannten sind: Michael Schmidt (31) und Sven Friedrichs (28) kehren nach einem Jahr beim Landesligisten SG Echte/Kalefeld nach Northeim zurück. Dort waren sie vorher jahrelang in der 2. Mannschaft aktiv, werden nun aber den Kader der 1. Mannschaft verstärken. Beide waren bereits bei einem Trainingsspiel am vergangenen Montag erfolgreich im Einsatz. Dort besiegten sie mit der DJK ihre ehemaligen Mitspieler von der SG Echte/Kalefeld mit 3:0.

Das Turnier am Samstag ist eine weitere Standortbestimmung in der Vorbereitungszeit. „Gerade die Spiele gegen die direkte Konkurrenz aus Göttingen werden uns Aufschluss geben, woran wir noch arbeiten müssen“, sagt Spielertrainer Matthias Polkähn. „Bislang lief die Vorbereitung gut. Die Schwerpunkte lagen im athletischen Bereich und im Spielaufbau. Dort möchte ich ein relativ konstantes Spiel meiner Mannschaft sehen. Alle anderen Elemente müssen wir routiniert abspulen.“ (fa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.