Northeimer Teams bei Meisterschaften in Bad Laer

Zwei neunte Ränge für DJK-Beach-Duos

Finn

Bad Laer/ Northeim. Die großen Überraschungen blieben aus, dennoch verkauften sich die Nachwuchs-Beachvolleyballer der DJK Kolping Northeim teuer auf den Nordwestdeutschen Meisterschaften in Bad Laer. Finn Mroß/Jan Scheldt erreichten bei der U 16-Meisterschaft ebenso den neunten Platz wie Albert Penner/Michael von Grote in der U 17-Konkurrenz.

Mroß/Scheldt starteten stark ins Turnier und gewannen souverän ihre Auftaktpartie gegen Bachmann/Bischoff (TV Baden) mit 15:11 und 15:12. In der zweiten Runde aber ließ die Konzentration nach und das Duo verpasste den Sieg gegen König/Zumataev (TuS Bersenbrück) knapp mit 1:2 (7:15; 17:15; 6:15). In der Verliererrunde unterlagen sie den Oldenburgern Roth/ Steinbach mit 10:15 und 10:15, was das Turnier-Aus bedeutete. Dennoch war der neunte Rang eine gute Platzierung im stark besetzten 14-er Starterfeld.

Penner/von Grote hatten dagegen Pech im Spielbaum. Zwar hatten sie als Zweite der Setzliste ein Freilos in der ersten Runde erhalten, mussten dann aber gegen die späteren Nordwestdeutschen Meister und Top-Favoriten Mandl/John (Hannover/Schüttorf) antreten. Mehr als einige gute Ballwechsel waren für die Northeimer beim 5:15 und 6:15 nicht drin. Somit standen sie in der Verliererrunde unter Druck und auch dort warteten mit den Braunschweiger Paulick/von Henninges starke Gegner (späterer Vierter). Mit 6:15 und 8:15 verloren die Northeimer, die sich bei ihrer Landesfinal-Premiere mit Platz neun zufrieden geben mussten.

Zwei weitere Landesmeisterschaftsendrunden stehen noch an. Für Penner/von Grote geht es am Samstag weiter mit der U 18-Meisterschaft im Groner Freibad in Göttingen. Mroß wird nach den Sommerferien noch die U 14-Meisterschaft mit seinem jüngeren Beachpartner Korbinian Linner spielen. (fa) Fotos: nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.