Fußball: D-Junioren-Turnier des FSC Guxhagen

Waldhof Mannheim erstmals Sieger

Zweikampf an der Bande: Jannis Lemke (re., KSV Hessen) behauptet den Ball vor Gudensbergs Florian Siegle. Foto: Hahn

Guxhagen. Beim Kühlborn-Hallencup für D-Junioren-Fußballer setzte sich erstmals das Team von Waldhof Mannheim durch. Bestes heimisches Team war die FSG Gudensberg, die auf dem fünften Platz landete. Aber auch die erste Mannschaft des gastgebenden FSC Guxhagen wusste als Siebte zu überzeugen.

In den Vorrundenspielen setzten sich wie erwartet die höherklassigen Mannschaften durch. Enttäuschend war allerdings das Abschneiden des TSV Wolfsanger und der JSG Guxhagen/Ellenberg, die weit hinter den Erwartungen zurück blieben. In der Gruppe A qualifizierten sich Guxhagen I und FDS Soccer School aus England für die Hauptrunde. Die Gruppe B führten der KSV Hessen Kassel und der SV Langendiebach an. Ganz souverän war der Auftritt vom SV Waldhof Mannheim, der alle Spiele seiner Gruppe gewann und 24:1-Tore erzielte. In der Gruppe D lagen SF Östrich/Iserlohn und Gudensberg I vorn. In der Hauptrunde behielten der SC Borgfeld (4:0 gegen Guxhagen I), der KSV Hessen (3:1 n.N. gegen Gudensberg), Mannheim (5:0 gegen FDS Soccer School) sowie Östrich/Iserlohn (1:0 gegen Langendiebach) die Oberhand.

Im Halbfinale benötigte der Waldhof ein Neunmeterschießen, um gegen Iserlohn erfolgreich zu sein. Keine Mühe hatte dagegen Kassel beim 3:0 gegen Borgfeld. Im Spiel um den dritten Platz unterlag Borgfeld dem Klub von Östrich/Iserlohn mit 2:4. Das Finale zwischen Mannheim und Hessen Kassel verlief lange Zeit ausgeglichen. Dabei konnten sich die Waldhöfer bei ihrem Torhüter bedanken, dass sie nicht in Rückstand gerieten. Dann setzten sich aber die Mannheimer durch und nutzen ihre wenigen Konterchancen eiskalt zum 3:0-Endstand. (zvw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.