ACT empfangen morgen Nieder-Ingelheim

Warnung vor dem Schlusslicht

Für die ACT am Ball: Pablo Tayebi. Archivbild: Fischer

Kassel. Die Regionalliga-Basketballer der ACT treffen am Sonntag (15.30 Uhr, Emil-Junghenn-Halle) auf den Tabellenletzten Nieder-Ingelheim – nur auf den ersten Blick eine leichte Aufgabe. Die zweite Mannschaft der ACT gastiert zum Landesliga-Topspiel in Krofdorf-Gleiberg (heute, 20 Uhr).

Tabellendritter gegen Schlusslicht – eine klare Sache? ACT-Coach Hüseyin Eser warnt vor der Partie gegen die TG Nieder-Ingelheim davor, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen: Der Grund: Die Gäste haben sich erheblich verstärkt, reisen unter anderem mit einem neuen amerikanischen Aufbauspieler an.

Nachdem die Ingelheimer vor Weihnachten nur eine Partie zu ihren Gunsten entscheiden konnten, gewannen sie am vergangenen Sonntag mit 78:75 gegen Nieder-Olm. Da lässt sich Eser auch nicht vom klaren 85:48-Seg seines Teams im Hinspiel täuschen, zumal er mit Stas Brantner (verletzt), Michael Schröder, Julian Krüger und Jonas Borschel (alle verhindert) vier Spieler ersetzen muss.

Die letzte Chance, noch einmal den Landesliga-Spitzenreiter anzugreifen, will die zweite Mannschaft der ACT nutzen, die heute beim Tabellenführer Krofdorf-Gleiberg gastiert. Vier Punkte Rückstand haben die Kasseler, das Hinspiel haben sie hauchdünn 55:56 verloren. Mit einem Erfolg in Wettenberg könnte die ACT jetzt den Rückstand auf zwei Zähler verkürzen. Der AFC Baunatal hat spielfrei.

In der Jugend-Oberliga gastiert die U18 der ACT heute ab 14 Uhr in Langen, die U16 spielt zur gleichen Zeit in Gießen. Das U14-Team Nordhessen tritt am morgigen Sonntag um 12 Uhr bei den Frankfurt Skyliners an, (zgk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.