Northeimer Wasserfreunde beim Gänseliesel-Schwimmfest – Lars Rossmann wird fünf Mal Erster

Auch in kleiner Besetzung erfolgreich

Göttingen. Unter Regie von Trainerin Katja Gußmann haben jetzt elf Northeimer Wasserfreunde an der 33. Auflage des Gänseliesel-Schwimmfestes in Göttingen teilgenommen. Die stellten 19 Bestzeiten auf und belegten 25 Plätze auf dem Treppchen.

Am erfolgreichsten war Lars Rossmann, der fünf Mal Erster wurde. Jens Rossmann (3), Maren Rossmann (2) sowie Celina Eckstein (1) und Bastian Flörke (1) durften auch auf dem obersten Treppchen Platz nehmen. Zweite Ränge holten Belana Plenge (4), Jens Rossmann (2), Celina Eckstein (1), Bastian Flörke (1) und Maren Rossmann (1). Auf dritte Plätze kamen Michel Gerke (2), Celina Eckstein (1), Bastian Flörke (1) und Maren Rossmann (1).

Zusätzlich zu der Jahrgangswertung gab es einen Dreikampf. Hierfür gewertet wurden die drei punktbesten Leistungen über die 100- und 200-Meter-Strecken. Maren Rossmann (Jahrgang 2002) wurde hier mit 919 Punkten Erste. Das gelang auch Jens Rossmann (2000) mit 1172 Punkten und Lars Rossmann (1998) mit 1654 Punkten. Belana Plenge (2002/798) wurde Zweite, Bastian Flörke (1998/743) Dritter.

Jeweils dritte Plätze holten die Mixed-Staffeln über 4x50 Meter. Hier traten Jens Rossmann, Celina Eckstein, Michel Gerke und Belana Plenge (Freistil) sowie Bastian Flörke, Belana Plenge, Jens Rossmann und Maren Rossmann (Lagen) für die Wasserfreunde an. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.