Schüler- und Jugendwettkampf in Zahlen

Baunataler Schwimmer räumen ab

Volle Kraft voraus: Giulio Pazzi gehört zum starken Team der SG ACT Baunatal. Foto: Fischer

Baunatal. Erfolgreich verlief der Schüler- und Jugendwettkampf der SG ACT/Baunatal im Aqua-Park. Der Ausrichter stellte am Ende den zweitbesten Verein. Wir stellen den Wettkampf in Zahlen vor.

Vier Staffelwettbewerbe gab es in Baunatal. Zweimal gewann ein Team des Ausrichters. Die jüngste Altersklasse schwamm zwei Mix-Staffeln und belegte mit Jamila Rosek, Tim Langguth, Leonie Lange, Phil Riemenschneider, Ida Teifke und Jonas Klenner über 6x50 Meter Freistil den ersten Platz. Die „Alten Herren“ der Baunataler siegten in der 4x100 Meter Lagenstaffel in der Besetzung Jan Lukas Beckmann, Jonas Nikolaus, Carl Hildebrandt und Pascal Bartoldus souverän.

Acht Jahre alt waren die jüngsten Teilnehmer. Dabei überzeugten Nick Haßenpflug mit Siegen über 50 Meter Rücken und Brust, Greta Most gewann die 50 Meter Brust und Frederick Stieglitz siegte über 50 Meter Freistil (alle ACT/Baunatal). Für die SSG Fuldatal gewannen Milena Herzog und Nevio Nadolny jeweils über die 100 Meter Rückenstrecke.

Bei den Neunjährigen fanden sich Ana Belen Kuhaupt, Jakob Knöpfel und Amelie Pitzel von der SSG Fuldatal, Greta Weiffenbach (Neptun Rotenburg) und Laura Scholz (TSV Immenhausen) ganz oben auf dem Siegertreppchen ein.

Elf-Mal Gold bei elf Starts. Diese beeindruckende Bilanz weist Jan Lukas Beckmann vom Ausrichter auf. Damit war er der punktbeste Teilnehmer der Veranstaltung. Eine Goldmedaille mehr heimste dennoch Vereinskamerad Carl Hildebrandt ein.

Erfolgreichste Teilnehmerin bei den Frauen war Fabienne Werner (Baunatal), die ihre zehn Starts mit neun Gold- und einer Silbermedaille sowie den punktbesten Leistungen abschloss.

17 Vereine waren im Sportbad Aqua-Park am Start. Sie stellten 131 weibliche und 102 männliche Schwimmer.

165 Medaillen gewann der SSV Freiberg. Damit war der Verein mit der weitesten Anreise auch der erfolgreichste. Auf dem zweiten Platz folgte mit zehn Medaillen weniger die SG ACT/Baunatal.

200 Meter liegen zwischen den beiden Distanzen, über die Marie Kaiser (SG Hessen Nord) Gold gewann (200 und 400 Meter Freistil). Ebenfalls erfolgreich bei den Zehnjährigen waren Angelika Boitschuk mit sechs Siegen und Artur von Horn mit vier Erfolgen (beide ACT/Baunatal).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.