Masters-WM im Schwimmen in Kasan: Melsunger Athlet fünf Mal bester Deutscher

Bronze für Marco van Dijk

Wieder eine starke Vorstellung: Der Melsunger Marco van Dijk holte bei der Masters-WM in Kasan eine Bronzemedaille und liegt nun gleich fünf Disziplinen an die Spitze der DSV-Bestenliste. Foto: Schattner

KASAN. Marco van Dijk (MT) hat bei der Master-WM im Schwimmen in Kasan, der 800 Kilometer östlich von Moskau an der Wolga gelegenen Hauptstadt der russischen Republik Tatarstan, Bronze über 200 Meter Schmetterling gewonnen.

In 2:31,25 Minuten erkämpfte der niederländische Altinternationale im Finish hinter dem Russen Robert Strokun (2:31,15) mit lediglich einer Zehntelsekunde bzw. einer Handbreite Rückstand den dritten Platz und verdrängte dessen Landsmann Vitali Krasavin (2:34,67) aus den Medaillenrängen. Unter 27 Startern über 100 Meter Schmetterling schaffte van Dijk in 1:04,48 Minuten als bester Deutscher den fünften Rang.

Dicht dran am Edelmetall war der Schwimmtrainer der MT über 200 Meter Rücken. Doch als Vierter in 2:32,34 Minuten verwehrte ihm der Ukrainer Valery Krishtal (2:31,19) den Sprung auf das Podest. Ebenso knapp war der Ausgang über 200 Meter Lagen. Wieder war es trotz 2:29,09 Minuten der vierte Platz. Hier versperrte der Brasilianer Newton Kaminski (2:27,21) den Weg zu den Medaillen.

Der fünfte Rang über 400 Meter Lagen in 5:25,34 Minuten rundet für den Physiotherapeuten aus der Bartenwetzerstadt eine ereignisreiche Woche ab, die van Dijk in allen seiner fünf Disziplinen an die Spitze der DSV-Bestenliste brachten. (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.