Hessische Jahrgangsmeisterschaft: Maya Knaust schwimmt knapp an Medaille vorbei

Danny Schmidt holt vier Titel

Vierte über 200 Meter Schmettlerling: Maya Knaust. Foto: Schattner

WETZLAR. Danny Schmidt (SC Fulda) bleibt das Aushängeschild des heimischen Schwimmsports. Vier Titel heftete der Christophorus-Schüler aus Kleinenglis bei der Hessischen Jahrgangs-Meisterschaft im Schwimmen auf der 50-Meter-Bahn im Europabad in Wetzlar an seine Fahnen.

Im Vorjahr in Dillenburg über 100 Meter Freistil noch mit 57,61 Sekunden notiert, steigerte sich der 15-Jährige im Vorlauf auf 53,62 Sekunden. Das war die Qualifikation für das Finale in der Offenen Klasse der Männer, wo er als jüngster Starter hinter den Frankfurtern Christian Schade (51,82 s) und Pierre-Louis Sebastian (53,97 s) in 54,28 Sekunden Bronze erkämpfte.

Die Jahrgangs-Titel über 50 Meter Freistil (24,96 s) sowie über 50mr Rücken (28,99 s) und 200m Lagen (2:11,52) sind weitere starke Leistungen im Hinblick für die Deutsche Jugend-Meisterschaft in Berlin, wo er ab Montag in acht Wettbewerben qualifiziert ist. Hinzu kommt der dritte Rang in der Offenen Wertung über 400m Lagen mit einer Steigerung auf 4:41,27.

Weitere zwei Dutzend Top-Zehn-Platzierungen gingen in den Kreis. Von ihnen erzielte Dominik Gilfert (Gudensberger SG) im Jahrgang 2000 in 1:09,66 Minuten als Fünfter über 100 Meter Rücken das beste Resultat und fügte noch siebte Plätze über 50mr Rücken (32,03 s) sowie über 200m Rücken (2:34,29) hinzu. Als Siebter in 1:19,06 Minuten war Fabian Kraus (Kirchberg/SG Baunatal/Jg. 01) der schnellste heimische Nachwuchsschwimmer über 100m Brust. Der elfte Platz über 50 Meter Rücken ist das beste Resultat von Niklas Hoch (GSG) im Jahrgang 2002.

Dreimal schwammen heimische Schwimmerinnen an die Medaillenränge heran. Als Vierte über 200m Schmetterling im Jahrgang 2003 steigerte sich Maya Knaust (MT) hinter Christina Jarjour (SC Wiesbaden) auf 2:55,50 Minuten. Ebenfalls als Vierte mussten Laura Jakob (Körle/SGB/Jg. 03/2:55,10) und Franziska Sonnenschein (Niedenstein/SGB/Juniorinnen/3:05,05) jeweils über 200m Brust drei Mädchen aus Südhessen den Vortritt lassen.

Der fünfte Platz mit einer Steigerung über 200 Meter Lagen auf 2:48,52 Minuten ist das beste Resultat von Ann-Kristin Pippert (GSG) im Jahrgang 2000. Diese Platzierung schaffte auch Ameli Funck (MT/3:06,79) über 200m Brust der ein Jahr jüngeren Mädchen. Top-Zehn-Platzierungen über 100m Brust erkämpften Hanna Lepper (GSG/Jg. 98/9. in 1:28,58) und Franziska Weihrauch (GSG/Jg. 01/8. in 1:27,79) sowie Jana Schneider (MT/Jg. 02/2:45,53) als Zehnte über 200 Meter Lagen.

Weitere Ergebnisse: Jungen: Jg. 01: 50 m B: 2. Danny Schmidt (SCF) 32,18 s; 200 m S: 2. Schmidt (SCF) 2:18,79. Mädchen: Jg. 00: 200 m B: 7. Ann-Kathrin Pippert (GSG) 3:05,16. Jg. 01: 100 m B: 7. Amelie Funck (MT) 1:27,58. Jg. 03: 200 m F: 7. Maya Knaust (MT) 2:24,28; 50 m B: 6. Laura Jakob (SGB) 38,80 s; 100 m B: 5. Laura Jakob (SGB) 1:22,79. (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.