Süddeutsche Meisterschaft: Talent holt zwei Siege

Danny Schmidt räumt weiter ab

Danny

OFFENBACH/MAGDEBURG. Obwohl sie unterschiedliche Wege gehen, sorgen derzeit zwei junge Schwimmer des Schwalm-Eder-Kreises im Becken für Furore.

Danny Schmidt (Kasseler SV) gewann bei der Süddeutschen Meisterschaft „Lange Strecken“ im Waldschwimmbad Rosenhöhe in Offenbach beide Strecken im Jahrgang 2001. Zum Auftakt lag der Christophorus-Schüler über 400 Meter Lagen mit Ludwig Freutsmiedel (SC Landshut) und Niels Fritsche (SC Chemnitz) noch gleichauf und schwamm auf der dritten Teilstrecke über 100 Meter Brust in 1:25,90 Minuten den entscheidenden Vorsprung zum Sieg in persönlicher Bestzeit von 4:52,99 Minuten heraus.

An Spannung kaum zu überbieten war das Rennen über 1500 Freistil. Nach ständig wechselnder Führung mit Nick Werner (SSG Saar) übernahm der achtfache Landesmeister aus Kleinenglis bei 1100 Meter wieder die Spitze und gab diese bis ins Ziel nicht mehr ab. Doch in 17:06,75 Minuten betrug der Vorsprung lediglich 58 Hundertstelsekunden. Das ist eine halbe Körperlänge. Gemeinsam mit Richard Braunberger (SG Frankfurt) war Schmidt bei diesen Titelkämpfen der erfolgreichste hessische Nachwuchsmann.

Till Willi Heißler (SV Halle) war bei der Norddeutschen Meisterschaft in Magdeburg am Start und gewann dort im Jahrgang 2000 ebenfalls die 1500 Meter Freistil in 16:26,51 Minuten mit 23 Sekunden Vorsprung vor Jonte Petersen (Hamburger SC). Der 15-Jährige aus Haldorf trainiert im vierten Jahr am Olympiastützpunkt in Halle an der Saale und setzte sich mit dieser Zeit an die Spitze der DSV-Jahrgangs-Bestenliste. Tags darauf schwamm Heißler über 400 Meter Lagen nach einer spannenden Auseinsetzung hinter Paul Gärtner (SC Magdeburg/4:45,24) in 4:46,97 Minuten auf den Silberrang. (zct) Fotos: nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.