Kasseler Kanute kämpft sich nach vierjähriger Pause zurück und nimmt an EM in Bulgarien teil

Frank für U23-Nationalteam qualifiziert

Zurück auf dem Wasser: Kanute Felix Frank. Foto:  nh

Kassel. Nachdem Kanute Felix Frank sein Studium im Fach Bau- und Immobilienmanagement an der Hochschule 21 weit vorangetrieben hat, nahm er die Herausforderung an, nach fast vierjähriger Unterbrechung des Leistungssports um die Aufnahme in die U23-Nationalmannschaft zu kämpfen. Er bereitete sich konsequent auf die deutsche Sichtung der Leistungsklasse vor und konnte sich bei der nationalen Qualifikation im Kanurennsport auf der Duisburger Wedau für internationale Einsätze qualifizieren. Er trat gegen die gesamte nationale Leistungsklasse im Kanurennsport über die Wettkampfstrecken 200 Meter, 500 Meter und 1000 Meter an und absolvierte seine Rennen mit überzeugenden Leistungen, so dass er am Ende auch in die U23-Nationalmannschaft berufen wurde.

Dies eröffnet ihm jetzt die Teilnahme an der Mitte Juli stattfindenden Europameisterschaft in Plovdiv (Bulgarien) sowie an der World-University Canoe Sprint Championship in Portugal Anfang Juni. Letztgenannter Wettkampf ist eine Studenten-Weltmeisterschaft im KanuSprint, zu der ausschließlich an einer Hochschule eingeschriebene Studenten zugelassen werden. (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.