48 Rekorde und 15 Medaillen für Frankenberger Schwimm-Verein in Baunatal

FSV-Aktive gut aufgelegt

Erzielte deutliche Bestzeiten beim Schwimmfest in Baunatal: Jan Timon Halt vom Frankenberger SV. Foto:  Regina Hartmann

Baunatal. Am vergangenen Wochenende richtete die SG ACT Baunatal ihr 39. Schüler- und Jugendschwimmfest aus. Knapp 250 Aktive aus 17 Vereinen starteten gut 1300 Mal. Darunter auch 13 Sportler des Frankenberger Schwimmvereins (FSV), die bei 54 Starts sehr gute 48 Kurzbahnrekorde und 15 Medaillen (2/7/6) erschwammen.

Den Auftakt machten am Samstag Julia Gavrilenko (Jg. 2002) und Matthias Starck (01) über 800 m Freistil. Julia nahm zum ersten Mal eine Langstrecke in Angriff und feierte dabei ein überzeugendes Debüt mit der Silbermedaille. Genauso erfolgreich präsentierte sich Matthias, der über 32 Bahnen Freistil deutlich unter der 11-Minutenmarke blieb und Silber gewann.

Medaillensatz komplett

Bruder Nikolas legte am Sonntag nach. Er holte einen kompletten Medaillensatz über 100 m Lagen (1.), 100 m Brust (2.) und 100 m Freistil (3.). Eine Bestzeit gab es zudem über 50 m Freistil.

Jeden Start mit Rekordzeit beendeten Steffi Schubert (06), Karina Wolf (04) und Dawid Koperwas (04). Steffi erreichte jeweils über 50 m Rücken und 50 m Freistil Rang 4. Groß war die Freude bei Karina, die nun auch das 100 m Lagenschwimmen und 50 m Brust zu ihrem Wettkampfrepertoire zählen darf. Rang sieben über 50 m Brust war ihre höchste Platzierung.

Sehr gut aufgelegt zeigte sich Dawid, der stets in die Medaillenränge schwamm mit Gold über 200 m Lagen, Silber über 100 m Freistil und 100 m Rücken sowie Bronze über 100 m Schmetterling und 100 m Brust. Bis auf letztere Strecke buchte er frühzeitig „Hessentickets“ für die Landesmeisterschaften im Sommer.

Bei jeweils fünf Starts vier deutliche Bestzeiten zu erzielen, gelang den Brüdern Jan Timon (04) und Tim Lucas Halt (02) sowie Erich Ruff (02) und Marius Mengiste Wasse (01). Jan Timon holte Silber über 50 m Brust und 100 m Lagen sowie Bronze über 100 m Rücken. Tim Lucas nahm Bronze über 200 m Lagen in Empfang. Erich schaffte je Rang 6 über 100 m Rücken und 100 m Lagen. Ebenfalls Rang 6 als höchste Platzierung erreichte Marius über 200 m Lagen.

Je zwei neue Bestmarken hielt die elektronische Zeitmessanlage für Katharina Limper (03), Angela Ruff (03) und Lara-Sophie Saßmannshausen fest. Katharina schmetterte über die 100-m- Distanz zu Bronze und nur knapp an einer Medaille über 200 m Lagen vorbei. Bei Angela war über 100 m Rücken mit Rang vier eine Medaille am nächsten. Ähnlich für Lara-Sophie über 50 m Rücken.

Alle Ergebnisse ausführlich unter www.fsvev.de. (nh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.