Kasseler Kanutinnen überzeugen bei erstem Leistungsvergleich

Fünf Medaillen in Essen

Erfolgreich in Essen: Die Kasseler Kanutinnen (von links) Christina Delor, Elin Rößeling, Enja Rößeling und Pauline Zetzmann. Foto:  nh

Kassel. Beim ersten großen Leistungsvergleich der Rennkanuten, der internationale Frühjahrsregatta auf dem Baldeneysee in Essen, konnten die Kassler Sportlerinnen auf sich aufmerksam machen. Gegen Konkurrenz aus Deutschland, den Niederlanden, Belgien und sogar Österreich gab es für die fünf Kasselerinnen zweimal Gold, einmal Silber und zweimal Bronze.

Da in Essen auch die ersten Punkte für den Nationalmannschaftscup der Jugendklasse gesammelt werden konnten, waren vor allem in dieser Altersklasse die Spitzenathleten aus ganz Deutschland anwesend. Pauline Zetzmann (15) ließ sich davon jedoch kaum beeindrucken und sicherte sich in Startfeldern mit bis zu 60 Kanutinnen Silber über 5000 Meter, Bronze über 500 Meter und Platz vier über 200 Meter im Einer. Ein Sieg im K4 machte den Medaillensatz komplett.

Eine Klasse höher konnte Christina Delor (17) ihre Stärke auf der 1000-Meter-Mitteldistanz zeigen. Sie ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und sicherte sich mittels eines starken Endspurts die Bronzemedaille.

Für die größete Überraschung sorgten die A-Schülerinnen Elin und Enja Rößeling (beide 14 Jahre alt) im Zweier über 500 Meter. Im Laufe des Rennens steigerten sie sich immer weiter und holten schließlich in einem Herzschlagfinale Gold für Kassel. Elin wurde außerdem Fünfter im Einer auf derselben Distanz. (red)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.