Schwimmen: 99 Teilnehmer bei der Vereinsmeisterschaft der Wasserfreunde

Vereinsmeisterschaft der Northeimer Wasserfreunde: Die Markowskis siegen

+
Die jüngsten Starter bei den Titelkämpfen: Dennis Roggenkämper, der 2. Vorsitzender der Wasserfreunde, mit Mathis Lange und Emma Ludewig. 

Nörten-Hardenberg. 38 Kinder der verschiedenen allgemeinen Wettkampfgruppen sind jetzt unter den insgesamt 99 Schwimmern bei der Vereinsmeisterschaft der Northeimer Wasserfreunde in Nörten-Hardenberg am Start gewesen. So viele wie noch nie zuvor.

Für die Jüngsten standen 25 und 50 Meter Freistil auf dem Programm. Der Rest absolvierte einen Dreikampf. Hier wurden die besten drei Ergebnisse aus den vier verschiedenen Schwimmlagen (je 50 Meter) gewertet. Angeboten wurde auch eine Familienstaffel (3x50 Meter), an der meist die beiden Elternteile und ein Kind teilnahmen. Insgesamt elf Teams stellten sich der Konkurrenz. Platz eins ging an Familie Markowski, die in der Besetzung Sandra Lange, Jamie Markowski und Nils Bierkamp schwamm.

Die Vereinsmeister werden wieder beim Neujahrsessen der Wasserfreunde am 12. Januar geehrt. Dies sind Nils Bierkamp, Tjark Stöckemann, Joshua Mönnich, Noah Peters, Noa Zinn, Konrad Helbig, Lars Rossmann, Inga Grösche, Jamie Markowski, Sophie Keil, Mira Hampe, Larissa Benic und Ida Madita Lohne.

Die Pokale für die jüngsten Starter gingen an Emma Ludewig und Mathis Lange. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.