Schwimmen: Nicolas Strack schwimmt ins Finale – Dawid Koperwas löst das Ticket

Mastertitel für Engeland

Löste das Ticket für die hessischen Jahrgangsmeisterschaften: Dawid Koperwas vom Frankenberger SV. Foto: hr

Frankenberg. Auch die Sportler vom Frankenberger Schwimmverein stellten sich der Konkurrenz bei den Hessischen Meisterschaften der Masters sowie beim 19. Mountbatten-Schwimm-Meeting des TSV Battenberg – und das mit Erfolg: 15 Schwimmer sammelten 34 Medaillen (11/10/13) und stellten 43 absolute Bestzeiten auf.

Zu ihren ersten hessischen Titeln in der AK 40 schwamm Claudia Engeland (1972) aus Bottendorf. Sie wurde Meisterin über 50 Meter Brust und auch über die doppelte Distanz in neuer persönlicher Bestzeit. Platz drei belegte sie über 50 Meter Freistil. Ebenfalls zwei Bestzeiten in der AK 25 sicherte Steffen Mengel (88). Er steigerte sich über 50 und 400 Meter Freistil. Auf dem zweiten Platz landete er über 100 Meter Brust und 400 Meter Freistil. Ihr Wettkampfdebüt bei den Masters gab Annette Obermann (66). Bei ihren Starts über 50 Meter Brust, Schmetterling und Freistil hielt die Stoppuhr neue Bestmarken fest. Platz drei sicherte sie sich in der Schmetterlings-Disziplin.

Wettkampf nach Maß

Einen Wettkampf nach Maß erwischte Dawid Koperwas beim Mountbatten-Meeting (Jg. 2004), der bei jedem seiner sechs Starts mit Bestzeit anschlug und fünf Gold- sowie eine Silbermedaille holte. Ihm glückte über 200 Meter Rücken die Pflichtzeit für die hessischen Jahrgangsmeisterschaften und deutlich bestätigte er die Pflichtzeit über 400 Meter Freistil.

Ähnlich gut präsentierten sich die Geschwister Nicolas (00) und Matthias Starck (01). Nicolas startete erstmals über 100 Meter Lagen. Zudem schlug er über 100 Meter Freistil und Rücken und 200 Meter Brust mit persönlichem Rekord an. Die beiden letztgenannten Strecken versilberte er sich. Groß war die Freude über die Qualifikation für das Tagesfinale über 100 Meter Freistil, bei dem er eine neue Bestzeit aufstellte. Bruder Matthias absolvierte die meisten Wettkampfmeter und schlug über 100 Meter Freistil, 200 Meter Meter Rücken und Lagen und 400 Meter Freistil jeweils in Bestzeit an. Gold erkämpfte sich der Battenberger über 400 Meter Freistil und 200 Meter Lagen, Silber erhielt er über 200 Meter Rücken und 200 Meter Freistil, Bronze gab es über die 100 Meter Freistil.

Einen kompletten Medaillensatz nahm Julia Gavrilenko (02) in Empfang. Sie schwamm zu Gold über 200 Meter Brust, Silber über 200 Meter Freistil und Bronze über 100 Meter Brust. Vier Rekorde gelangen ihr über 200 Meter Freistil und Brust sowie über 100 Meter Lagen und Brust.

Doppelt mit Gold und dreifach mit Bronze wurde Katharina Limper (03) ausgezeichnet. Gold gab’s über 100 Meter Schmetterling und 200 Meter Lagen. Platz drei kam über 100 Meter Freistil, Brust und Rücken hinzu. Und sie verbesserte sich über 100 Meter Schmetterling, Rücken und Brust. Bei den Brüdern Tim Lucas (02) und Jan Timon Halt (04) verbuchte Tim über 100 Meter Schmetterling Bronze. Jan versilberte sich in Bestzeit die 200 Meter Lagen. Bronze holte er über 100 Meter Brust, Lagen und Rücken. Marius Mengiste Wasse (01) überzeugte bei seinen Rennen über 100 Meter Freistil, Rücken und 200 Meter Rücken mit drei persönlichen Rekorden. Bronze gab’s über die Rückenstrecken.

Die Geschwister Angela (03) und Erich Ruff (02) stellten je drei Bestzeiten auf. Angela über 100 Meter Freistil und Lagen sowie über 200 Meter Brust. Mit Silber dekoriert wurde sie über 200 Meter Brust und Freistil, Bronze kam über 100 Meter Lagen hinzu. Erich erreichte Gold über 200 Meter Brust. Rekorde schaffte er über 100 Meter Freistil, Rücken und 200 Meter Brust.

Die drei jüngsten Vereinsvertreterinnen Steffi Schubert (06), Lara-Sophie Saßmannshausen (05) und Karina Wolf (04) zeigten sich verbessert. Steffi über 50 Meter Freistil, Lara steigerte sich über 50 und 100 Meter Rücken – dafür gab’s noch Silber sowie über 100 Meter Freistil Bronze. Karina schwamm zu Bestzeit über 50 Meter Rücken. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.