Meinig und Ludwig holen Meistertitel

Mölln. Im Gegensatz zu Niedersachsen haben die Sommerferien in den meisten nördlichen Bundesländern noch nicht begonnen. Deswegen fanden am vergangenen Wochenende auch noch die Norddeutschen Freiwasser Meisterschaften in Mölln statt, an denen auch das Schwimmteam des ASC 46 teilnahm.

Das Wetter meinte es allerdings nicht gut mit den Schwimmerinnen und Schwimmer des ASC Göttingen. Das Wasser war 19 Grad kalt, es regnete vereinzelt über den ganzen Tag hinweg und die Lufttemperatur war ebenfalls unangenehm kalt. Unbeeindruckt davon trotzte das Team den widrigen Bedingungen und machte das Beste daraus. Mit Erfolg.

Die ASCerin Stephanie Meinig (Jg. 91) startete über 5000 m in der Altersklasse 25 und ließ all ihre Konkurrentinnen hinter sich. Holger Ludwig (Jg. 69) war in der Altersklasse 45 über 2500 m ebenfalls unschlagbar und sicherte für die Göttinger die zweite Goldmedaille. Vizemeister wurden Stephanie und Holger über 2500 m bzw. 5000 m. Daniel Koke (Jg. 85) gelang über 2500 m in der Altersklasse 30 die Vizemeisterschaft und Jakob Mayer (Jg. 04) schwamm über 2500 m zu Bronze. Die 3 x 1250 m Mixed-Staffel um Daniel, Stephanie und Holger sicherte sich in der Masterswertung der Altersklasse 120 und jünger die Bronzemedaille.

Weitere gute Platzierungen erreichten über die Strecke von 2500 m Nico Siever (Jg. 05; 5. Platz), Merlin Wedekind (Jg. 97/AK 20; 6. Platz), Johannes Wegener (Jg. 99; 9. Platz), Franka Farina Schmidt (Jg. 04; 10. Platz) und Amelie Siever (Jg. 03; 11. Platz). Die Mixed-Staffel in der Jugendwertung mit Franka, Nico und Jakob schwamm auf den 16. Rang. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.