Kanu-Rennsport: Sieben Aktive bereiten sich in drei Lehrgängen auf die Saison vor

Mündens Kanuten nutzen die Ostertage

Hann. Münden. An den Ostertagen holen sich die Landeskader-Athleten des Mündener Kanu-Club auf drei Lehrgängen den letzten Schliff für die anstehende Rennsport-Saison.

Nele Spiegler weilt mit den niedersächsischen Schülerinnen in Neumünster. Ihre ältere Schwester Svea Spiegler (Jugend) und Fynn Krause (Schüler) trainieren mit dem hannoverschen KC Limmer in Saarlouis, wo sich Svea Spiegler und ihre Partnerin Tamara Ronski (KCL) im Zweier einfahren können.

MKC-Trainerin Claudia Bödefeld leitet zusammen mit Landestrainer Jan Francik den Osterlehrgang im Landesleistungszentrum Hannover. Hier bereiten sich die Junioren AK 17/18) - unter ihnen auch die Mündener Marko Broda, Paula Franklin und Franklins Zweierpartnerin Christina Delor, der Neuzugang aus Kassel - auf die zweite nationale Sichtung zur Juniorennationalmannschaft vor, die nach Ostern in Brandenburg steigt.

Mit dabei in Hannover ist auch die männliche Jugend (AK 15/16), bei der sich der MKCer Paul Oppermann für die niedersächsischen Mannschaftsboote anbieten möchte. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.