Northeimer Schwimm-Nachwuchs überzeugt

55 neue Bestzeiten in Braunschweig

Braunschweig. Neun Nachwuchs-Schwimmer der Northeimer Wasserfreunde der Jahrgänge 2007 und 2008 haben jetzt beim Kindermehrkampf in Braunschweig stolze 55 neue Bestleistungen aufgestellt.

Merle Gebhardt (2008) wurde Zweite über 25 Meter Brust (27,42 Sekunden) und 100 Meter Kraul (2:20,57 Minuten). Rang drei gab es über 25 Meter Rücken (27,47). In der Mehrkampfwertung kam sie auf Platz fünf. Jette Hädicke (2007) belegte den zweiten Platz - mit neuem Altersklassen-Vereinsrekord - über 200 Meter Rücken (3:44,12). Dritte wurde sie über 50 Meter Kraul (44,74) und beim Startsprung mit Gleiten. Im Mehrkampf wurde sie Vierte. Ragna Kühn (2008) wurde Neunte über 25 Meter Brust, die sie sogar unter 30 Sekunden schwamm (29,00).

Timo Krohn (2008) holte Silber über 25 Meter Kraul-Beine (33,14). Dritter wurde er über 100 Meter Rücken (2:21,80), in der Gesamtwertung kam er auf Platz sieben. Sophie Binding (2007) belegte den dritten Platz beim Wenden in Bauchlage mit Gleiten und schwamm auf Rang vier über 200 Meter Rücken (3:52,64). Insgesamt: Platz sechs. Niklas Gries (2007) siegte über 50 Meter Brust (51,81), holte Silber über 200 Meter Kraul (3:36,13) und wurde Gesamt-Fünfter.

Jan Jäger (2007) blieb über 50 Meter Brust erstmals unter einer Minute (59,75). Über 200 Meter Rücken wurde er Dritter (4:13,52). Gesamt: Platz neun. Bjarne Kühn (2007) schwamm bei seiner Premiere über 200 Meter Kraul auf Platz vier (4:52,98). Im Mehrkampf wurde er Zehnter. Josephine Klages (2007) siegte über 50 Meter Brust (53,06). Außerdem wurde sie Vierte über 200 Meter Kraul (4:13,37) und Gesamt-Zwölfte. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.