Baunataler gewinnt drei Landestitel

Pazzi schwimmt vorweg

Auf den Punkt in Topform: Matteo Pazzi. Foto: nh

Fulda. Ihre Klasse unter Beweis stellten die heimischen Schwimmtalente bei den hessischen Kurzbahnmeisterschaften. Die offenen Titel über die 50 und 100 Meterstrecken wurden in Finalläufen entschieden.

Jan Lukas Beckmann (Baunatal) war mit Silber über 50 Meter Rücken und Schmetterling sowie Bronze über 100 Meter Rücken mit drei Medaillen erfolgreichster Nordhesse. Einmal Silber sicherte sich Gavin Grenzemann (Kasseler SV) über 200 Meter Rücken. Über 100 Meter Freistil gewann Matteo Pazzi (Baunatal) Bronze.

Raffaela Golocha (Kasseler SV) erreichte im Schmetterling Platz vier über 50 m und Platz sieben über 100 Meter. Diana Golocha (Kasseler SV) wurde jeweils Siebte über 50 und 100 m Freistil.

Gavin Grenzemann (Kasseler SV) kam als Vierter über 100 m Rücken, Sechster über 50 m Rücken und Siebter über 50 m Freistil ins Ziel, Fabienne Werner (Baunatal) als Achte über 100 Rücken.

Für den Kasseler SV erschwammen Diana Golocha (Jg. 2002) vier, Raffaella Golocha (Jg. 2001) zwei und Gavin Grenzemann vier Jahrgangsmeistertitel.

Für die SG ACT/Baunatal wurde Matteo Pazzi (Jg. 1999) dreifacher Juniorenmeister. Fabienne Werner (Jg. 2000) sicherte sich den Jahrgangstitel über 100 Meter Rücken. Carl Hildebrandt (Jg. 2002) stand viermal auf dem Podest: Jahrgangssieger über 100 m Lagen, Vizemeister über 200 m Brust und Dritter jeweils über 50 m Freistil und Brust.

Gut platzierten sich die Staffeln der SG ACT/Baunatal mit einem vierten und zwei sechsten Plätzen. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.