Zwei Northeimer Staffeln starten bei der Landesmeisterschaft in Hannover

Platz fünf für die Wasserfreunde

Zufrieden in Hannover: (hinten von links) Niklas Gries, Jette Hädicke, Sophie Binding, Mira Hampe, Arne Grösche sowie (vorn) Leon Erkel, Bjarne Kühn und Tim Decker. Foto: privat/nh

Hannover. Mit zwei Nachwuchs-Mannschaften haben die Wasserfreunde Northeim kürzlich an den Landes-Staffelmeisterschaften der Schwimmer in Hannover teilgenommen.

Je ein Jungen- und ein Mädchen-Team der Jugend E (Jahrgänge 2006 und 2007) hatten die Qualifikation geschafft und durfte sich daher mit den besten Staffeln Niedersachsens messen.

Bei den Jungs gingen Tim Decker, Leon Erkel, Niklas Gries, Arne Grösche und Bjarne Kühn für die Wasserfreunde an den Start. Bei den Mädchen vertraten Sophie Binding, Jette Hädicke und Mira Hampe die Northeimer Farben in der Landeshauptstadt. Josephine Klages musste kurzfristig passen, da sie mit Fieber im Bett lag. Somit war diese Staffel nicht vollzählig und kam daher auch nicht in die Endwertung, Dennoch gelangen den Schwimmerinnen viele neue Bestzeiten. Und wäre man komplett gewesen, hätte auch durchaus ein vorderer Platz für die Truppe herausspringen können.

Die Jungen schwammen je 4x50 Meter Freistil (Kraul), Brust, Rücken und Lagen. Freistil belegten die Northeimer den guten vierten Platz. Über die anderen Strecken wurden sie Fünfte. Somit kamen sie in der Gesamtwertung, für die alle Zeiten addiert wurden, ebenfalls auf den fünften Platz. (mwa)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.