Pokalschwimmen: Rotenburger verbuchen 13 Siege

Eins der zahlreichen Talente des SV Neptun Rotenburg: Maxim Fern (Jahrgang 2007), unterwegs in seinem Element. Foto: Walger

Rotenburg. Ein erfolgreiches Wettkampfwochenende liegt hinter den Schwimmern und Helfern des SV Neptun.

Im Rotenburger Hallenbad fand das Pokalschwimmfest des Vereins statt. 22 Klubs mit insgesamt 250 Teilnehmern aus Hessen, Thüringen und Sachsen schwammen an den zwei Tagen um die begehrten Pokale. So wurden 1032 Einzel- und 46 Staffelstarts absolviert.

In der Mannschaftswertung, in der alle Punkte der Teilnehmer eines Vereins zusammengerechnet wurden, gewann der SSV Leutzsch mit 578 Punkten vor der SG ACT Baunatal mit 553 Punkten. Den dritten Platz erreichten die Schwimmer der SG Hessen Kassel mit 446 Punkten. Nur 20 Punkte dahinter folgte der SV Neptun auf dem vierten Platz von 25 Teams.

21 Aktive des SV Neptun mit 127 Einzel- und acht Staffelstarts nahmen am Heimwettkampf teil. Dabei erreichten sie vier Vereinsrekorde und 58 persönliche Rekorde. Sie sammelten 13 Gold,- 21 Silber- und 20 Bronzemedaillen. Des Weiteren erreichte die 4x50-Meter-Lagenstaffel mixed Jahrgang 2004 bis 2009 den Bronzerang. In Vereinsrekordzeit schwammen die 4x50-Meter-Lagenstaffel mixed offen und die 4x50-Meter-Freistilstaffel mixed offen auf den zweiten Rang. Ebenfalls in Vereinsrekord freute sich die 4x50-Meter-Freistilstaffel männlich offen über den ersten Platz. Außerdem konnte die 4x50-Meter-Freistilstaffel weiblich offen die Goldmedaille holen.

Für den SV Neptun gewann Alexander Demm über 50, 100 und 200 Meter Brust sowie 50 Meter Freistil je einen Pokal in der offenen Wertung gewinnen. Auch den Pokal über 100 Meter Freistil holte er in seinem Jahrgang. Außerdem schwamm Laura Jentsch der Konkurrenz in ihrem Jahrgang über 100 Meter Freistil davon und gewann den Pokal.

Eine Besonderheit des Rotenburger Wettkampfs ist auch das Angebot an 25-Meter-Strecken für die jüngsten Wettkampfeinsteiger. Auch hier landeten Louis Schmoll und Justus Ruck auf dem Podest und waren wohl am Ende die stolzesten Medaillengewinner.

Der SV Neptun dankt allen seinen Helfern für ihre Unterstützung. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.