Schwimmen: Zwei Northeimer qualifizieren sich für nordwestdeutsche Meisterschaft

Rossmann ist Jahrgangsmeister

Das Northeimer Team: (hinten von links) Lars Rossmann, Nils Bierkamp, Kara Ainoa Warlich, Inga Grösche, Franziska Hüller, Celina Eckstein, Niklas Sander, Florian Steinborn, Jamie Markowski , (vorn) Trainerin Nicola Mahnke, Tjark Stöckemann und Jens Rossmann. Foto: privat/nh

Hannover. Der erste Platz von Lars Rossmann über die 100 Meter Freistil war das herausragende Ergebnis der Northeimer Wasserfreunde, die jetzt unter Regie von Trainerin Nicola Mahnke bei der Landesmeisterschaft der Schwimmer auf der Langbahn in Hannover waren.

In der Landeshauptstadt traten bei dieser Mammut-Veranstaltung 814 Aktive aus 98 Vereinen an und absolvierten insgesamt 3457 Starts. Rossmann (Jahrgang 1998) hatte das umfangreichste Programm der Northeimer. Nach dem Triumph über 100 Meter Freistil in seinem Jahrgang reichte es in der offenen Wertung „nur“ für den vierten Platz. Weiter holte er sich über 50 Meter Freistil den zweiten Rang (offene Wertung: Platz vier). Zudem wurde er Vierter über 50 Meter Rücken, Sechster über 200 Meter Freistil sowie Siebter über 100 Meter Brust und Rücken, 50 und 200 Meter Brust. Mit diesem Abschneiden hat sich Lars Rossmann auch bereits die Teilnahme an den deutschen sowie den norddeutschen Meisterschaften gesichert.

Nils Bierkamp (2002) erreichte auch eine Pflichtzeit für die norddeutschen Meisterschaften. Dies gelang ihm über die 50 Meter Brust, die er in Hannover auf dem zehnten Platz beendete.

Ebenfalls einen Platz unter den besten zehn Schwimmern ihres Jahrgangs verbuchten Jens Rossmann (2000/Platz acht über 200 Meter Rücken) und Tjark Stöckemann (Platz neun über 200 Meter Rücken). (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.