DMS-Landesliga: Theis zeigt starke Leistung – Pippert verbessert Vereinsrekord

GSG rückt eine Liga tiefer

Muss mit der Gudensberger Schwimmgemeinschaft den Abstieg in die Bezirksliga antreten: Wiebke Hoffmann. Foto: Schattner

BAUNATAL. Es hat nicht gereicht. Mit 10 040 Punkten belegten die Frauen der Gudensberger Schwimmgemeinschaft (GSG) beim Durchgang zur DMS-Landesliga im Deutschen Mannschafts-Wettbewerb Schwimmen im Aqua-Park in Baunatal den elften Rang und steigen erstmals seit 2011 gemeinsam mit dem TV Wetzlar (10 028) wieder in die Bezirksliga ab.

In zwei Abschnitten war das olympische Programm mit jeweils 13 Wettbewerben auf einer 25-Meter-Bahn zu meistern, wobei jede Sportlerin höchstens vier Einzelstarts absolvieren und keine Strecke doppelt schwimmen durfte. Mit 1775 Zählern war Luisa Theis vor Wiebke Hoffmann (1737) und Ann-Kathrin Pippert (1707) die erfolgreichste Punktesammlerin im Team.

Trotz der Überlegenheit der südhessischen Mannschaften platzierten sich die Gudensberger Athletinnen mehrfach unter den ersten Sechs. In 29,12 Sekunden über 50 Meter Freistil erzielte Luisa Theis die punktbeste Leistung aus heimischer Sicht und schwamm dabei als Fünfte bis auf fünf Hundertstelsekunden an ihre nordhessische Rivalin Lea Meyer (Kasseler SV - 29,07 s) heran. Wenig später schaffte Wiebke Hoffmann über die gleiche Distanz in 29,41 Sekunden ebenfalls den fünften Rang.

Die Brust-Distanzen sind die Stärken von Ann-Kathrin Pippert. Als Vierte über 100 Meter in 1:23,69 Minuten erzielte die 15-Jährige aus Maden das beste Einzelresultat und verbesserte als Sechste über 200 Meter Brust den Vereins-Rekord von bisher 2:58,36 auf 2:57,28 Minuten. Zuvor unterbot Franziska Weihrauch als Vierte über 200m Brust mit einer Steigerung auf 2:58,58 ebenfalls die Drei-Minuten-Grenze. Unter drei achten Plätzen von Alisa Fochler sind 5:56,54 Minuten über 400 Meter Freistil das beste Resultat. Sina Holzhauer war für die Rückenlage zuständig und bewältigte die 100 Meter in 1:13,04. Unter vier Bestleistungen von Hannah Lepper ragen 5:32,51 Minuten über 400 Meter Freistil heraus. Archivfoto: Schattner/nh

Von Lothar Schattner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.