Schwimmen: Hessische Masters und Mountbatten-Meeting  in Battenberg

Freuen sich schon auf das bevorstehende Wettkampfwochenende: die Schwimmbären Sophia Richard (links) und Theresa Marburger. Foto: nh

Battenberg. Am Wochenende ist einiges los im Battenberger Hallenbad, denn dort stehen bereits zum zweiten Mal die hessischen Masters und das Mountbatten-Schwimm-Meeting an. Los geht’s am Samstag ab 11 Uhr – 115 Aktive werden sich in 460 Einzel- und 14 Staffelstarts gegeneinander messen.

Vom TSV Battenberg stellen sich Sebastian Stein, Alexander Damm, Martin Truß, Marius Specht, Frank Naumann, Thorsten Kramer, Ingo Naumann und Ute Klaus-Gabriel der Konkurrenz. Geschwommen werden die 50- und 100-Meter-Strecken Brust, Rücken, Freistil und Schmetterling – außerdem wird es Freistil- und eine Lagenstaffeln geben.

Startschuss fällt um 9 Uhr

Das 19. Mountbatten-Schwimm-Meeting der Schwimmbären startet am Sonntag um 9 Uhr: Dazu haben sich 164 Athleten angemeldet, die 754 Einzel- und 22 Staffelstarts absolvieren werden. Die Aktiven aus Frankenberg, Bieber, Marburg, Dreieich, Mittelhessen, Kirchhain, Stadtallendorf, Eibelshausen, Dillenburg und Herbornseelbach werden versuchen, so weit vorn wie möglich im Tableau zu landen.

Die Disziplinen fangen bei 100 Meter Freistil an und gehen über die Rücken-, Brust- und Schmetterlingstrecken bis hin zu den Finalläufen am Nachmittag. Der TSV Battenberg wird von 22 Aktiven vertreten. Hinzu kommen noch zwei Nachwuchsschwimmer – und zwar Lea-Marie Fleck und Jonas Eisenblätter aus Röddenau, die ihren ersten Wettkampf bestreiten werden. Die Schwimmabteilung freut sich auf viele Besucher – für Essen und Getränke ist gesorgt. (nh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.