Athleten von WVC und KSK trumpfen bei internationalem Leistunsgvergleich in Mannheim auf

Sechsmal Gold für Kasseler Rennkanuten

Mannheim. Beim Leistungsvergleich gegen Konkurrenz aus Deutschland, China und der Schweiz erkämpften Kasseler der Rennkanuten vom Kanu-Sport Kassel sowie WVC Kassel sechs Gold-, acht Silber- sowie eine Bronzemedaille.

Pauline Zetzmann (15) sicherte sich gegen ein Jahr ältere Sportler mit einem starken Endspurt überraschend den Sieg im Kajak-Einer über 500 m. Aktuell liegt sie im Nationalmannschafts-Cup weit vorn. Gold im K 4 über 500 m sowie Silber im K 2 über 5000 m machten den Medaillensatz komplett.

Die beiden Leistungsklassenfahrer Aljoscha Dietrich und Felix Frank zeigten wieder einmal, dass sie zur Deutschen Spitze gehören. Mit Spannung wurde das Finale der Leistungsklasse K I über 200 m erwartet. In einem Wimpernschlagfinale hatte Dietrich die Nase vorn und sicherte sich die Goldmedaille. Frank wurde mit Silber belohnt.

Felix Frank, der in diesem Jahr für die Rheinbrüder Karlsruhe startende Allrounder, holte im Einerkajak über 500 Meter durch einen explosiven Start und eine hohe Schlagfrequenz ebenfalls Silber. Mit seinen Mannschaftskollegen aus Baden-Württemberg gewann er im K2 Gold und K4 Silber.

Auch die A-Schülerinnen der WVC Kassel, Enja und Elin Rößeling sowie Rieke Rienäcker bestätigten, dass sie in der süddeutschen Spitze angekommen sind. Elin Rößeling erkämpft sich über die 500-Meter-Distanz einen hervorragenden zweiten Platz. Rieke Rienäcker wurde hier Dritte.

Ihre Schwester Enja, deren Stärke auf der 2000-Meter-Distanz liegt, drehte hier den Spieß um und holte sich über 2000 m die Silber. Im K 2 über 500 m gewannen die beiden Schwestern Gold sowie im K 4 mit Rieke Rienäcker gemeinsam die Silbermedaille.

Der B-Schüler Maximilian Knorr (10 Jahre) belegte im Mehrkampf den zweiten Platz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.