Frühjahrsschwimmfest des TV Wetzlar: 30 Rekorde für FSV-Talente

Frühjahrsschwimmfest: Starkes Frankenberger Quartett

Ließ Rekorde purzeln: Patrick Sauerwald. Foto: Archiv/nh

Frankenberg. Am hochkarätig besetzen Frühjahrsschwimmfest des TV Wetzlar nahmen am vergangenen Wochenende fünf Aktive des Frankenberger Schwimmvereins (FSV) mit 24 Starts teil.

Insgesamt meldeten 46 Vereine - darunter die luxemburgische Auswahlmannschaft sowie Vereine aus fünf weiteren Bundesländern und führende hessische Vereine.

Sehr gut gegen ihre zahlreiche Konkurrenz schlugen sich dabei die heimischen FSV-Vertreter, belegt durch 30 neue Bestzeiten auf der Langbahn und eine Bronzemedaille. Über die 50 m Strecken wurde ausschließlich eine offene Wertung vorgenommen. An den Start ging das topmotivierte FSV-Quintett mit den Aktiven Dawid Koperwas (Jg. 2004), Marius Mengiste Wasse (01), Patrick Sauerwald (02), Matthias Starck (01) und Nicolas Starck (00).

Jeder der fünf konnte deutliche neue Bestzeiten auf der elektronischen Zeitmessanlage aufleuchten lassen. Dawid schaffte sieben Rekorde, Marius fünf, Patrick gar zehn und Matthias nach überstandener Erkältung sowie sein Bruder Nicolas jeweils vier. Dawid erkämpfte sich zudem die Bronzemedaille über 200 m Brust. Alle Informationen unter www.fsvev.de. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.