Northeimer Wasserfreunde bei Schwimm-Mannschaftswettkampf in Göttingen

Teamgeist im Vordergrund

Platz zwei und fünf: Die Northeimer Schwimmer mit Trainerin Sabrina Braun, die jetzt in Göttingen antraten. Foto: privat/nh

Göttingen. Dass Schwimmen nicht nur eine Individualsportart ist, haben jetzt die Northeimer Wasserfreunde bewiesen, die mit zwei Teams am deutschen Mannschaftswettbewerb im Schwimmen (DMS) in Göttingen teilgenommen haben. Für die Jungen um Trainerin Sabrina Braun reichte es am Ende zu Platz zwei in der Bezirksliga Braunschweig, die Mädchen wurden Fünfte.

Bei dieser Art des Wettkampfs steht die Teamleistung im Vordergrund. Jede Mannschaft schwimmt jede Strecke zweimal mit unterschiedlichen Schwimmern. Die erreichten Zeiten werden in Punkte umgewandelt und addiert. Auf diese Art und Weise wird die Individualsportart Schwimmen zu einem Mannschaftssport, bei dem alle gemeinsam für den Verein kämpfen.

Bei den Jungs traten Philipp Brinkmann, Jacob Eberwien, Mirco Fuhrmann, Lukas Gries, Florian Hädicke, Linus Natho, Dennis Roggenkämper, Jens Rossmann, Niklas Sander, Florian Steinborn, Tjark Stöckemann und Marian Zugehör für die Wasserfreunde an. Sie zeigten hervorragende Einzelleistungen und schafften es damit in der Bezirksliga Braunschweig mit 9690 Punkten auf den zweiten Platz.

Für die Mädchen waren Fabienne Aschermann, Mareike Becher, Isabel Bernd, Lynn Maris Eggert, Inga Grösche, Viktoria Gußmann, Franziska Hüller, Lena Kellermann, Ronja Klimek, Maren Rossmann, Lena Spöring, Henrike Stöckemann und Kara Ainoa Warlich am Start. Sie steigerten ihre Leistungen und zeigten ihren Kampfgeist. Sie erschwammen insgesamt 8382 Punkte und landeten damit in der Bezirksliga Braunschweig auf dem fünften Platz. (mwa)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.