Schwimmen: Northeimer bei Mannschaftswettbewerb in Einbeck erfolgreich

Ein Titel in der Bierstadt

Kurze Anreise: Die sonst weit über die Grenzen des Landkreises hinaus startenden Northeimer Wasserfreunde mussten dieses Mal nur bis Einbeck fahren. Foto: privat/nh

Einbeck. Die kurze Anreise einiger Northeimer Wasserfreunde zum Mannschaftswetbewerb nach Einbeck hat sich gelohnt. Bei der Schwimm-Veranstaltung, bei der die Zeiten der einzelnen Starter in Punkte umgerechnet und dann für die aus mindestens vier Schwimmern bestehende Mannschaft gewertet werden, gab es einen Bezirkstitel für die Northeimer. Die waren unter Regie der Trainerinnen Nicole Krohn und Nicola Mahnke in die Bierstadt gefahren.

In der weiblichem Jugend E gewannen die Wasserfreunde in der Besetzung Jette Hädicke, Mira Hampe, Sophie Binding und Josephine Klages und wurden Bezirk-Staffelmeister. Damit hat das Team auch die Qualifikation für die Landesmeisterschaft in der Tasche.

Das gelang auch der männliche Jugend E mit Niklas Gries, Noah Peters, Leon Erkel, Adam Bohne und Tim Decker. Das Quintett landete in Einbeck auf Platz drei.

In der weiblichen Jugend C traten Viktoria Gussmann, Lynn Maris Eggert, Celina Eckstein, Belana Plenge und Maren Rossmann an und wurden Vierte. Diesen Platz gab es auch in der offenen Wertungen. Hier waren Ronja Klimek, Michaela Klimek, Franziska Hüller, Lena Kellermann, Emilia Kühnel und Kara Ainoa Warlich am Start.

Bei den Jungs kam die Mannschaft in der Besetzung Mirco Fuhrmann, Florian Steinborn, Niklas Sander, Lars Rossmann, Jakob Eberwien, Jens Rossmann und Dennis Roggenkämper ebenfalls auf den vierten Platz. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.