Nachwuchs-Schwimmer der Northeimer Wasserfreunde absolviert Talentlehrgang

Tolle Erfahrung für Niklas Gries

Niklas Gries

Hannover. Tolles Erlebnis für einen Nachwuchs-Schwimmer der Northeimer Wasserfreunde: Niklas Gries (Jahrgang 2007) hat jetzt auf Einladung des Bezirks-Schwimmverbandes an einer Talentsichtung im Sport-Leistungs-Zentrum (SLZ) in Hannover teilgenommen.

24 Kinder der Jahrgänge 2005 bis 2007 hatte Steffi Baumgartl vom Landes-Schwimmverband eingeladen. Niclas Gries wurde von seiner Heimtrainerin Nicole Krohn begleitet.

Morgens ging es gleich ins Becken. Technische Übungen der vier Lagen standen auf dem Programm. Die Priorität lag auf dem Brustschwimmen. Nach der Mittagspause in der benachbarten Jugendherberge ging es mit dem Trocken-Training in der Sporthalle des Leistungszentrums weiter. Zuerst wurde auf der Bahn gelaufen, dann gab es - vorbereitend auf die zweite Schwimmeinheit - Sprints mit Startvariationen. Danach wurde die Körperspannung trainiert, bevor es zum Abschluss noch ein Laufspiel gab.

Zurück im Becken wurden verschiedene Sprünge vom Startblock absolviert, um die Sprungkraft zu schulen. Darauf aufbauend gab es Starts mit Übergängen, gefolgt von einer kleinen Ausdauereinheit und einem abschließenden Wasserspiel. Viele Dinge, die Niklas Gries für den Alltag lernen konnte. (mwa) Foto: zij

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.