Schwimmen: Florian Hädicke und Lars Rossmann dominieren in Wittenberg

Ein unschlagbares Duo

Weite Anreise: 16 Aktive der Northeimer Wasserfreunde hatten sich auf den Weg nach Wittenberg gemacht. Foto: zco

Wittenberg. Zu einem Schwimmwettkampf mit dem Namen „Luthers Hochzeit“ nach Wittenberg hat kürzlich der Weg von 16 Northeimer Wasserfreunden geführt. Dort waren insgesamt 29 Vereine mit 406 Aktiven vertreten.

Florian Hädicke (Jahrgang 1999) wurde über 100 Meter Schmetterling, Lagen, Rücken, Brust und Freistil jeweils Erster. Lars Rossmann (1998) gelang es ebenso, über alle 100-Meter-Strecken zu gewinnen. Nils Bierkamp (2002) holte Bronze über 100 Meter Brust, Sechster wurde er über 100 Meter Lagen.

Tjark Stöckemann (2000) schwamm über 100 Meter Freistil auf den dritten Platz. Außerdem: 100 Meter Lagen: Platz vier, 100 Meter Rücken: Platz fünf, 100 Meter Schmetterling: Platz sechs. Mirco Fuhrmann (1995) wurde über 100 Meter Rücken Vierter. Zusätzlich holte er Platz fünf über 100 Meter Lagen sowie Rang sechs über 100 Meter Freistil.

Jakob Eberwien (1997) schwamm über 100 Meter Brust auf den vierten Platz, Jens Rossmann (2000) holte sich über 100 Meter Freistil den fünften Rang und wurde über 100 Meter Rücken Sechster. Eben dies gelang auch Lynn-Maris Eggert (2003) über 100 Meter Rücken und Freistil sowie Niklas Sander (1997) über 100 Meter Rücken.

Über 8x50 Meter Freistil wurden Florian Hädicke, Emilia Künzel, Tjark Stöckemann, Maren Rossmann, Mirco Fuhrmann, Lynn-Maris Eggert, Lars Rossmann und Sophie Keil Staffel-Vierte. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.