Starke Leistungen bei Kanu-Regatta

Zetzmann überzeugt in Mainz

Nicht zu bremsen: Kanutin Pauline Zetzmann. Foto:  nh

Mainz. Bei der großen Mainzer Kanu-Regatta war Pauline Zetzmann die erfolgreichste Sportlerin der gesamten Veranstaltung. Bei neun Starts holte sie achtmal Gold und einmal Silber. Die erst 15-jährige Kanutin vom Kanu Sport Kassel, die für die Rheinbrüder Karlsruhe startet, gewann den Kajak-Einer über die 200, 500 und 1000 Meter Distanz, sowie die Mannschaftsboote für die RG Baden-Württemberg. Höhepunkt der Veranstaltung war der Sprint über 100 Meter, den Zetzmann gewann und dafür 300 Euro Siegprämie kassierte.

Auch die A-Schülerinnen der WVC Kassel, Enja und Elin Rößeling sowie Rieke Rienäcker, die dieses Jahr für das Kanu Team Hessen starten, bestätigten, dass sie in der süddeutschen Spitze angekommen sind. In einem großen Teilnehmerfeld konnte Elin Rößeling die Olympische 500-Meter-Distanz klar für sich entscheiden und gewann souverän vor der Konkurrenz aus Bayern und Baden-Württemberg.

Ihre Schwester Enja, deren Stärke auf der 1000-Meter- sowie 2000-Meter-Distanz liegen, drehte hier den Spieß um und holte sich mit einem Start-Ziel-Sieg über 2000 Meter die Goldmedaille. Über die 1000 Meter Mitteldistanz ließ sich Enja nicht aus der Ruhe bringen und sicherte sich die Bronzemedaille. Gemeinsam starteten Enja und Elin mit ihrer Vereinskameradin Rieke Rienäcker im K4 für das Kanu Team Hessen und konnten hier einen zweiten Platz herausfahren. (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.