Schwimm-Titelkämpfe mit Rossmann und Spöring

Zwei Northeimer in Berlin dabei

Lars

Northeim. Extrem aktiv waren in den vergangenen Tagen die Schwimmer der Wassersportfreunde Northeim. Zwei Aktive waren bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin am Start und 25 Sportler traten beim Georg-Alich-Schwimmfest in Clausthal-Zellerfeld an.

Für die Titelkämpfe in der Hauptstadt hatten Lena Spöring (Jahrgang 1999) und Lars Rossmann (1998) schon vor Monaten das Qualifikationsticket gelöst. Gefordert war eine Zeit unter den besten 30 ihres jeweiligen Jahrgangs. Zudem mussten die Disziplinen 800 Meter/1500 Meter Freistil und 400 Meter Lagen mindestens einmal absolviert werden.

In Berlin erreichte Rossmann in der Disziplin 100 Meter Freistil in 54,60 Sekunden den 20. Platz. Über 50 Meter Freistil kam er mit einer Zeit von 25,10 Sekunden auf den 24. Rang. Spöring erreichte über 50 Meter Rücken in 32,82 Sekunden den 22. Platz. Exakt diese Platzierung belegte Spöring in 1:10,68 Minuten auch über 100 Meter Rücken-Distanz.

Saison-Bestleistungen

Eine ganze Reihe von starken Platzierungen gab es für die Northeimer in Clausthal-Zellerfeld. Gegen 16 weitere Klubs sicherten sich die Northeimer zahlreiche Siege, insgesamt 51 persönliche Bestzeiten sowie zwei Saison-Bestleistungen. (raw) Fotos: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.