1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Wichtiger Punkt für Aulataler A-Juniorenfußballer

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der JFV Aulatal (in Blau-Weiß) holte gegen den VfB Marburg den zweiten Punkt der Saison.
Durchgesetzt: Der JFV Aulatal (in Blau-Weiß) zeigte am Wochenende eine gute Leistung und holte gegen den VfB Marburg den zweiten Punkt der Saison. © Friedhelm Eyert

Niederjossa – Im letzten Spiel vor der Abstiegsrunde hatten die A-Junioren-Fußballer des JFV Aulatal in der Verbandsliga noch einmal die Chance, wichtige Punkte gegen einen direkten Konkurrenten zu holen. Der Gast aus Marburg wird ebenfalls in der Abstiegsrunde um den Klassenerhalt kämpfen.

JFV Aulatal - VfB 1905 Marburg 1:1 (1:1). Nach der heftigen Niederlage gegen den JFV Bad Soden-Salmünster am vergangenen Wochenende wollte der JFV Aulatal Wiedergutmachung leisten und eine positive Reaktion zeigen. Das gelang der Mannschaft von Adrian Veapi auch, und man konnte früh für Torgefahr sorgen. Nach einer scharfen Ecke kam Laurin Rohrbach zum Kopfball. Dieser konnte zuerst noch gehalten werden, doch den Abstauber brachte Rohrbach sicher im Tor unter (13.).

Der JFV fühlte sich auf dem heimischen Rasenplatz sichtbar wohler als der VfB Marburg, der zu Beginn Probleme hatte, sein Spiel an die Platzverhältnisse anzupassen. Dadurch kam der Gastgeber aus Aulatal zu weiteren guten Möglichkeiten und hätte sogar nach Chancen von Rohrbach und Jonas Dzinic mit 2:0 in Führung gehen können.

Kurz vor der Halbzeitpause kam es zu einem Foul im Strafraum, nachdem die Abwehrreihe des JFV einmal nicht richtig aufgepasst hatte. Den fälligen Elfmeter für die Gäste verwandelte Elias Acker sicher (44.).

Die zweite Halbzeit gestaltete sich etwas offener mit einem kleinen Chancenplus für das Heimteam. „Bei uns hat die Einstellung heute zu hundert Prozent gestimmt, die Jungs haben geackert und sich voll reingekniet“, zeigte sich Trainer Veapi mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. Nach einem Pfostentreffer und einer Eins-gegen-eins-Situation gegen Felix Dietz „wäre sogar ein Sieg verdient gewesen.“

fas

JFV Aulatal: Begeja - Voelker, Lindemann, Blankenbach, Reuber, Rohrbach, Most, Dzinic, Florus, Paul, Höhmann (Malachowski 43.)

Tore: 1:0 Laurin Rohrbach (13.), 1:1 Elias Acker (44.)

Auch interessant

Kommentare