Tennis-Kreismeisterschaften der Damen und Herren werden in Frankenauer Halle ausgetragen

Wiederauflage nach vielen Jahren

Er ist der Favorit bei den Herren: Marcel Zirpins aus Mengeringhausen. Archivfoto: Kares/nh

Frankenau. Wenn Alessandro Salviati an die Austragung der letzten Kreismeisterschaften der Damen und Herren denkt, muss er lange grübeln. „Das ist gefühlte 20 Jahre her“, sagt der Sportwart des Tenniskreises Waldeck-Frankenberg. In diesem Jahr gibt es aber wieder die Titelkämpfe, die am Wochenende in der Tennishalle ausgetragen werden. Bereits bei seinem Amtsantritt im letzten Jahr hatte Salviati diese Idee angesprochen und das Turnier mit dem Vorsitzenden Karl-Friedrich Emde wieder ins Leben gerufen. Insgesamt haben sich 18 Spieler für die Herrenkonkurrenz angemeldet, was Salviati besonders freut: „Das ist wirklich eine gute Zahl für die ersten Meisterschaften. Das zeigt, dass das Interesse da ist.“

Der Spieler mit der höchsten Leistungsklasse kommt aus Mengeringhausen. Mit Marcel Zirpins haben die Meisterschaften einen Turnierfavoriten, wenngleich auch andere Spieler wie Steven Seidler (TC Twistetal), Patrick Rothhaas (TC Röddenau), Bertolt Linder (TSV Mengeringhausen) oder Dino Schreiner (TC Hatzfeld) sich Außenseiterchancen ausrechnen dürfen.

Erfreulich ist ebenfalls, dass viele junge Spieler sich die Chance nicht entgehen lassen und sich schon bei den Herren behaupten wollen. So ist beispielsweise auch Sebastian Hess (TSV Mengeringhausen) als 1998er Jahrgang, oder Maximilian Muth (TC Röddenau) als 1997er Jahrgang gemeldet.

Die Damenkonkurrenz stand dagegen lange auf der Kippe. Letztendlich ist Salviati froh, am Ende des Turniers doch einen Kreismeister und eine Kreismeisterin präsentieren zu dürfen. Die Damenkonkurrenz wird am Sonntag ausgetragen, wobei Theresa Engels vom TV Odershausen als Turnierfavoritin gilt. An Position zwei wird Romina Rauschkolb vom TC Twistetal gesetzt sein.

„Wir wollen die Spieler des Tenniskreises zusammen bringen und ich hoffe, dass auch ein paar neue Freundschaften entstehen. In absehbarer Zeit wollten wir nämlich auch über ein Doppelturnier nachdenken“, erklärte der Sportwart, der auf einen regen Zuschauerzuspruch hofft.

Die Spieltermine können die Spielerinnen und Spieler im Internet unter http://htv.liga.nu unter der Rubrik Turnierkalender eingesehen werden. (zka)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.