Tischtennis: Spitzenspiel zwischen Bromskirchener und Lengefelder Frauen

Wildungen ist Außenseiter

Er wird es am Wochenende gegen Matthias Hose vielleicht nicht einfach haben: der Bad Wildunger Alexander Hoyer. Foto: zhw/nh

Korbach. Großkampftag in der Tischtennis-Bezirksoberliga der Herren: Bad Wildungen reist zum ersten Spiel nach Hofgeismar. Die zweite Mannschaft des Oberligisten wird von Matthias Hose angeführt, der in der Oberliga gespielt hat und der für die Bad Wildunger Spitze Zimmermann und A. Hoyer schwer zu knacken sein wird.

Im mittleren Drittel scheinen die Gäste gleichwertig zu sein – kann man auch im Schlussdrittel paroli bieten, könnte auf jeden Fall ein Punktgewinn für Zimmermann und Co. herausspringen. Im Zweiten Spiel gegen den Tabellenzweiten Bad Endbach sind die Wildunger Gastgeber. Auf dem Papier sind die Badestädter trotz des Heimvorteils Außenseiter.

Adorf tritt zum ersten Spiel bei Calden-Westuffeln an und muss auf Grebe verzichten. Also rückt Zauner ins Spitzenpaarkreuz auf. Das zweite Spiel findet in Adorf statt – Gegner ist Bad Endbach. In der vergangenen Serie landeten die Adorfer einen beachtlichen Sieg, der aber angesichts der Verstärkung der Gäste kaum zu wiederholen sein wird. Ederbergland erwartet Richtsbergs zweites Team, das it Cakcmaki einen exzellenten Abwehrspieler hat.

Rennertehausen tritt in der Bezirksoberliga der Damen die Reise nach Verna-Allendorf an. Wenn sie so stark wie in der vergangenen Woche sind, sollten Landau und Co. die Tabellenspitze verteidigen können. Nach dem überraschenden Sieg gegen Stadtallendorf III will der TTC Kellerwald in der Bezirksliga der Herren mit Steffenberg einen weiteren renommierten Gegner schlagen.

Das Spitzenspiel in der Bezirksliga der Damen bestreiten Tabellenführer Bromskirchen und Verfolger Lengefeld. Siegen die Gastgeberinnen aus Bromskirchen, wird es schwieirg für die Lengefelderinnen, den Anschluss zu halten.

Rennertehausen II gibt die Visitenkarte bei Stadtallendorf ab. Helsen tritt gegenSchröck an. Die Waldeckerinnen brauchen jeden Zähler im Abstiegskampf.

Mit Wetterburg II steht dem Spitzenreiter der Bezirksklasse der Herren, Korbach II, eine schwierige Aufgabe ins Haus. Kellerwald II kämpft in eigener Halle gegen Roda schon jetzt ums Überleben – die Rodaer ließen zuletzt einen deutlichen Formanstieg erkennen.

Die Begegnung zwischen Frankenberg und Ederbergland II scheint völlig offen. Der Tabellenzweite Reddighausen will den Abstand zur Spitze nicht größer werden lassen. Deshalb ist ein Sieg gegen Gemünden Pflicht. Helsen muss beim Schlusslicht Ernsthausen II antreten und Adorf II spielt in Höringhausen.

Zwei Spiele stehen in der Bezirksklasse der Damen an: Dodenau empfängt Frankenberg, das zuletzt Aufstellungsschwierigkeiten hatte. Bromskirchen II, das zuletzt gegen die eigene dritte Mannschaft verlor, ist Gastgeber gegen Reddighausen II und aufgrund des Heimvorteils leicht favorisiert. (yex)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.