Langlauf: Deutsche Meisterschaft Oberwiesenthal

Anabel Wilke wird Sechste und Zwölfte

Anabel Wilke

Oberwiesenthal. Bei den Deutschen Meisterschaften der Langläufer, die zugleich auch der vierte Deutschlandpokal waren, sind auch Anabel Wilke vom SC Usseln und Lisa von der Heide vom SC Willingen in Oberwiesenthal an den Start gegangen.

Beim Klassisch-Sprint über 1,1 Kilometer sicherte sich Anabel Wilke in der U 16 den achten Platz, Lisa von Heide landete in der U 18 auf Rang 22. Einen Tag später im Einzelrennen in freier Technik über fünf Kilometer kam Anabel Wilke, die mit einer leichten Erkältung zu kämpfen hatte, auf Platz 21 – dort landete auch Lisa von der Heide. Zum Abschluss am Sonntag wurde ein Jagdrennen auf der Grundlage der Samstagsergebnisse in der klassischen Technik gestartet. Anabel Wilke verbesserte sich um neun Positionen und kam somit nach 7,5 Kilometern auf Rang zwölf. Lisa von der Heide belegte nach zehn Kilometern Platz 19.

Beste Hessin war über das gesamte Wochenende hinweg Sophia Schrenk, die für den SKG Gersfeld startet und im Skiinternat in Willingen wohnt. Freitag sicherte sie sich Platz zwei und Samstag und Sonntag landete sie jeweils auf Rang sechs. Normalerweise hätte der Wettkampf in Girkhausen stattfinden sollen, doch wegen des Schneemangels wurde er ins Erzgebirge verlegt. (nh) Foto: nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.