Biathlon: Horchler-Schwestern greifen wieder an

Beide machen weiter

Karolin Horchler

Eins vorweg: Die beiden Horchler-Schwestern machen weiter mit dem Biathlon. Sowohl Karolin (WSV Clausthal-Zellerfeld) als auch Nadine (SC Willingen) werden weiterhin das Kleinkaliber-Gewehr schultern und auf die Strecke gehen – ein Rücktritt steht für beide nicht zur Debatte.

Allerdings fällt das Saisonfazit der Beiden sehr unterschiedlich aus. „Ich bin sehr zufrieden mit meiner Saison, in der ich das erste Mal im Weltcup laufen durfte. Zudem freue ich mich riesig über meine guten Ergebnisse im IBU-Cup“, sagt die 25-jährige Karolin. Den IBU-Cup schloss sie als Gesamtzweite ab. Nur das Finale in Russland verlief nicht nach ihrer Vorstellung: „Leider war der Abschluss in Khanty-Mansiysk nicht wie erhofft. Wie schon mehrmals dieses Jahr aufgetreten, hatte ich auch an diesem Wochenende starke Schmerzen in meinen Schienbeinen, wodurch mir das Laufen fast nicht mehr möglich war.“ Deswegen geht es jetzt in die wohlverdiente Pause. „Nun heißt es erholen und in ein paar Wochen geht die Vorbereitung für die neue Saison wieder los.“

Große Unzufriedenheit herrscht hingegen bei Nadine: Die Saisonvorbereitung lief richtig gut, sie fühlte sich so gut wie nie. Bis zu den ersten Wettkämpfen im November – nichts ging. Schwere Beine, zu viele Fehler am Schießstand - Ratlosigkeit. Spezialisten stellten schließlich die Diagnose: Übertraining. Urlaub wurde angeordnet.

Danach sah alles nach Besserung aus – die kurze Pause über Weihnachten hatte aber nicht gereicht. Dann der Saisonhöhepunkt – die Europameisterschaft – allerdings mit keinen guten Ergebnissen: Platz 37, 57 und 47. Im Februar hakte die 28-Jährige die Saison ab.

Auch wenn sie ihr Ziel, im Weltcup zu laufen, nicht erreicht hat, hängt sie trotzdem noch eine Saison hinten dran. In den schwierigen Wochen wollte sie schon alles hinschmeißen. „Aber so will ich nicht aufhören.“ Im Mai wird sie in die Wintervorbereitung einsteigen. Was in der neuen Saison passiert, „schauen wir mal. Wenn’s läuft, dann läuft’s“. (frg) Fotos: nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.