Biathlon

Karolin Horchler gewinnt IBU-Cup - Schwestern starten beim Weltcup-Finale

+
Strahlte mit den Elchen um die Wette: Karolin Horchler (rechts) mit der großen Kugel für den Sieg in der IBU-Cup-Gesamtwertung. „Ein tolles Gefühl“ für die Ottlarerin. 

Khanty-Mansiysk. Ein bisschen mag sie sich wie die „Eisprinzessin“ vorgekommen sein: Karolin Horchler hatte elegant auf einem Schlitten mit dickem Fell Platz genommen, als sie zur Siegerehrung ins Stadion fuhr.

Im Anschluss strahlte sie mit den Elchen um die Wette, die den Schlitten gezogen hatten. Grund genug hatte die 28-Jährige aus dem Upland am Samstag im sibirischen Khanty-Mansiysk: Gesamtsieg im Biathlon-IBU-Cup 2017/18. 675 Punkte stehen am Ende der Saison für „Karo“ Horchler zu Buche. Die Französin Chlair Chevalier (613) und Nadine Horchler (603) sind zum Abschluss nicht mehr herangekommen.

Die jüngere der Horchler-Schwestern, für Clausthal-Zellerfeld startend, belegte am Samstag Platz drei im Verfolgungsrennen über 10 Kilometer, mit 28,8 Sekunden Rückstand auf die russische Siegerin Irina Uslugina (31:19,2 / 1 Fehler). Ein erneut astreines Schießen, wie schon bei der Super-Sprint-Premiere am Mittwoch war die Grundlage; Horchler verbesserte sich mit null Schießfehlern von Platz 18 nach dem Sprint noch auf das Treppchen. „Ich war sehr nervös. Aber es hat alles gut geklappt. Es ist ein tolles Gefühl, die schwere Kugel in den Händen zu halten“, meinte sie.

Schwester Nadine, die für den Ski-Club Willingen startet, leistete sich zum Saisonabschluss etwas ungewohnt drei Schießfehler. Platz sieben im Verfolgerfeld. Die 31-Jährige hatte zuvor schon die kleine Kugel für die Gesamtwertung im Einzel erhalten, Karolin holte sich zusätzlich noch die im Sprint.

Und jetzt Urlaub? Noch nicht ganz. Der DSV belohnt die besten Athleten der „2. Liga“ mit einem Start beim Weltcupfinale. Die Horchlers dürfen zur Belohnung nun gemeinsam im russischen Tyumen starten. „Die anderen IBU-Starter sind heimgeflogen, wir in Russland geblieben“, bestätigte Nadine. (schä/nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.