Biathlon: KArolin Horchler räumt ab am Arber

Strahlende Siegerin: Biathletin Karolin Horchler. Foto: Einecke

Langdorf. Was für ein Wochenende für Karolin Horchler: Die Biathletin vom WSV Clausthal-Zellerfeld hat ordentlich abgeräumt bei den Deutschen Meisterschaften in Langdorf. Auf Skirollern sicherte sich die 26-Jährige im Sprint am Samstag den Titel, die Verfolgung über zehn Kilometer am Sonntag beendete sie als Zweite - mit einem Wimpernschlag Vorsprung.

Denn: Gegen Luise Kummer (SV Frankenhain) setzte sie sich erst im Zielsprint durch, eine Zehntelsekunde war Horchler schneller. Ihre Zeit: 32:38,4 Minuten. Damit fehlten der gebürtigen Ottlarerin 1:10,8 Minuten auf Siegerin Laura Dahlmeier (SC Partenkirchen, 31:27,6). Allerdings verfehlte Horchler von 20 Schuss bei windigen Bedingungen sechs Scheiben, die Bayerin musste nur dreimal in die Strafrunde. „Vom Winde verweht trifft’s ganz gut“, so Horchler. Im Sprint am Vortag über 7,5 Kilometer blieb die 26-Jährige fehlerfrei und überquerte die Ziellinie nach 19:02,1 Minuten. Damit hatte sie 13,5 Sekunden Vorsprung auf Teamkollegin Franziska Hildebrand, die sich eine Strafrunde leistete. „Es war einfach ein tolles Wochenende für mich. Es hätte nicht viel besser laufen können“, sagte Karolin Horchler.

Auch Schwester Nadine, die für den SC Willingen startet, lieferte gute Ergebnisse ab: Im Sprint lief sie auf Rang sechs (20:21,6/3) und in der Verfolgung sprang Rang fünf heraus - 33:43,5 Minuten. Auch die 29-Jährige ließ sechs Scheiben stehen. „Ich hatte richtig Bock aufs Rennen. Aber es ärgert mich, dass das Schießen nicht geklappt hat“, so die Sportsoldatin, die ergänzte: „Ich kann jetzt einordnen, wo ich stehe. Mit dem Läuferischen bin ich schon mal zufrieden.“ Allerdings: „Übers Schießen habe ich mich geärgert, Aber bis November ist ja noch Zeit.“

Denn dann finden die entscheidenden Qualifikationsrennen für die Weltcup-Plätze statt. Doch vorher steht dieses Wochenende der zweite Teil der Meisterschaften an - Samstag folgen die Staffeln, Sonntag der Massenstart.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.