Bob: Weltcupauftakt ohne Jan Speer?

+
Zum Saisonstart vermutlich nicht dabei: Jan-Martin Speer muss nach Verletzung erst wieder richtig fit werden.

Wirmighausen. Jan-Martin Speer wird nach dem Stand der Dinge in den ersten Rennen der neuen Weltcup-Saison in keinem Bob sitzen. 

„Wir haben vereinbart, dass ich erst wieder fit werden soll und dann zu den internen Leistungstest um Weihnachten herum wieder dazustoße", erklärte der Anschieber aus Wirmighausen nach einem Gespräch mit seinem Piloten Johannes Lochner.

Der 28-Jährige hatte sich im August einen Muskelfasseriss im Oberschenkel zugezogen und deshalb den ersten Leistungstest der deutschen Bobsportler in diesem Jahr verpasst. Auch beim internationalen Anschubwettkampf am vergangenen Wochenende in Oberhof fehlte Speer. Allerdings hatte Lochner (Stuttgart Solitude) das Anschieben unter Rennbedingungen am Fuße der Oberhofer Rodelbahn ohnehin nicht auf seinem Terminplan.

Als zweiter prominenter Steuermann des Deutschen Bob- und Schlittsportverbandes fehlte Zweierbob-Weltmeister Francesco Friedrich aus Oberbärenburg. Nächste Gelegenheit, die Normzeiten zu erfüllen, die Cheftrainer Christoph Langen für einen Start im Weltcup verlangt, besteht für die Teams am 10. Oktober. (mn)

Mehr lesen Sie in unserer Donnerstagsausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.