Mündener wieder zur DEB-Sichtung

Eishockey-Talent Bödefeld stürmt für Hessenauswahl

+
Lasse Bödefeld.

Kassel/Münden. Wie bereits im vergangenen Jahr wurde der Mündener Eishockeyspieler Lasse Bödefeld auch für diese Saison in die Landesauswahl des hessischen Eishockeyverbandes berufen. Der 15-jährige steht seit sieben Jahren auf den Kufen und stürmt in der Schülermannschaft der Jahrgänge 1999/2000 für die Eishockeyjugend der Kassel Huskies.

Aufgrund seiner Leistungsstärke hilft Lasse auch regelmäßig in der älteren Jugendmannschaft der Jahrgänge ’96 bis ’98 aus, die in dieser Saison in diezweithöchste Spielklasse (DNL 2) aufgestiegen ist. Nachdem Bödefeld in den vergangenen Wochen regelmäßig neben seinem Heimtraining (viermal pro Woche) auch wieder zum Training der Hessenauswahl nach Lauterbach reiste, nominierte ihn der hessische Verband wie bereits in den Vorjahren für ein Sichtungsturnier in Landshut am vergangenen Wochenende. Hier stürmte Lasse zusammen mit Vereinskollege Yannik Valenti in der ersten Reihe für sein Bundesland gegen eine Auswahlmannschaft aus Sachsen und vier Mannschaften der Leistungsstützpunkte der Eishockeyhochburg Bayern. Dabei gelang beim entscheidenden Spiel gegen die Auswahl der bayerischen Stützpunkte ein 3:1-Sieg. „Das Turnier verlief gut für uns und ich bin stolz, dass wir den Bayern Paroli bieten konnten“, so der Huskies-Stürmer. „Damit gehen wir motiviert ins Länderpokalturnier Im Januar, erneut in Landshut.“ Bis dahin dürften noch einige Fahrten zum Auswahltraining nach Bad Lauterbach anstehen.

Aufgrund seiner Leistungen wurde Lasse Bödefeld vom hessischen Auswahltrainer für das anstehende Stützpunktturnier des Deutschen Eishockey-Verbandes (DEB) in Landshut nominiert. An diesem vom DEB in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Eissport Verband veranstalteten Turnier nehmen neben der Auswahl Hessens noch fünf weitere Stützpunkte teil. Das Turnier findet vom 28. bis 30. November statt. Neben dem sportlichen Prestige geht es bei diesem Turnier auch darum, die einzelnen Spieler durch die Trainier des DEB sichten zu lassen in Hinblick auf die Bildung zukünftiger Nationalmannschaften. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.