Biathlon: SCW-Sportler starten beim Deutschlandpokal in Oberhof in die Saison

Erstes Kräftemessen stand an

Landete im Sprint auf Rang 14: Biathlet Lennard Willems. Foto: Voigt

Oberhof. Endlich konnten auch die Biathleten des SC Willingen in die Saison starten – und zwar vergangenes Wochenende beim Deutschlandpokal in Oberhof.

Im Sprint am Samstag kam Leonie Litzenbauer bei der Jugend 16 über sechs Kilometer auf Rang zwölf, drei Scheiben ließ sie stehen. Ihre Zeit: 25:17,9 Minuten – sie lag 2:17,1 Minuten hinter Siegerin Franziska Pfnür (SK Ramsau), die zwei Fehler schoss. Bei der Jugend 17, die ebenfalls sechs Kilometer laufen musste, kam Sophie Leipold nach 24:42,1 Minuten auf Rang zehn – viermal musste sie in die Strafrunde. Es gewann Magdalena Liebscher aus Altenberg (21:56,3/1 Fehler).

Bei den gleichaltrigen Jungs über 7,5 Kilometer kam Philipp Rehbein auf Rang 13 (26:20,5/2). Der Sieg ging an Simon Groß, der zwei Fehler schoss (23:18,2). Lennard Willems landete bei der Jugend II nach 7,5 Kilometern und zwei Fehlern auf Rang 14 (24:25,4). Teamkollege Tom Gombert wurde 15. Er war 24:37,7 Minuten unterwegs und ließ drei Scheiben stehen. Dominic Schmuck (SC Schleching) gewann nach 21:35,2 Minuten (zwei Fehler).

Am zweiten Wettkampftag im Sprint unter Staffelbedingungen wurde Leonie Litzenbauer 22. – drei Scheiben ließ sie stehen, nach 26:42,3 Minuten überquerte sie die Ziellinie. Es gewann Linda Artinger (SC Bodenmais, 21:46,5), die fehlerfrei blieb. Sophie Leipold sicherte sich mit einer fehlerfreien Schießeinlage den sechsten Platz. 22:57 Minuten war sie unterwegs. Juliane Frühwirth (SV Motor Tambach-Dietharz) gewann bei der Jugend 17 nach 20:18,7 Minuten. Philipp Rehbein bleib fehlerfrei und sicherte sich nach 24:44 Minuten den zwölften Platz – ganz oben auf dem Podest stand Janik Bartram (SC Buntenbock), der nach 22:17,2 Minuten im Ziel war. Bei der Jugend II lief Tom Gombert nach 23:17,6 Minuten auf Rang elf, im Stehendanschlag ließ er zwei Scheiben stehen. Lennard Willems wurde nach 24:51,5 Minuten 20. – auch er ließ zwei Scheiben stehen. Der Sieg ging an David Zobel (SC Partenkirchen/0 Fehler), der 20:51,9 Minuten unterwegs war. (frg)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.