Skispringen, Junioren-Weltmeisterschaft: Paul Winter landet auf Rang 20

„Ich bin voll zufrieden“

Bei der Weltmeisterschaft der Junioren auf Platz 20 gelandet: Paul Winter vom SC Willingen. Foto:  Archiv

Almaty/Willingen. Paul Winter vom SC Willingen ist bei der Junioren-Weltmeisterschaft der Skispringer im kasachischen Almaty im Einzelspringen am Donnerstag auf Rang 20 gelandet.

Im ersten Durchgang kam der 17-Jährige auf 95 Meter – und ging als 15. in Runde zwei. 98 Meter weit sprang er im zweiten Versuch – für beide Sprünge kassierte Winter 240,3 Zähler. „Der erste Sprung war ein bisschen daneben, aber noch ganz okay mit Platz 15. Das war eine ganz gute Ausgangsposition, weil wir alle dicht zusammen waren von den Punkten her“, sagte Winter und fügte an: „Der zweite Sprung war gut, ich hatte nur ein Problem vom Wind her, der schräg rein geblasen hat, da hatte ich einfach keine Chance mehr. Trotzdem bin ich aber voll zufrieden mit dem Ergebnis.“

Lediglich fünf Punkte fehlten dem Sportler aus Willingen zu Rang zwölf. Den Sieg sicherte sich mit Weiten von 101,5 und 103 Metern sowie 269,9 Punkten Johann Andre Forfang. Der 19-jährige Norweger, der das Feld bereits nach dem ersten Durchgang angeführt hatte, setzte sich mit einem Vorsprung von nur 0,5 Zählern gegen Andreas Wellinger (99, 101; 269,4) durch, der somit nach langer Verletzungspause seine Rückkehr ins Wettkampfgeschehen erfolgreich absolviert hat.

„Freue mich aufs Team“

Winters Teamkollege Sebastian Bradatsch (Ruhla) sicherte sich Rang 13 (94,5, 96; 245,2) und Martin Hamann landete nach 97 und 95,5 Metern (236,2) auf Platz 24. Am Freitag steht für Winter und Co. noch einmal Training auf dem Plan, Samstag folgt dann der Mannschaftswettbewerb. „Ich freue mich aufs Team, wir sind gut gewappnet“, so Winter. (frg)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.