Skilangläufer des TSV Retterode in Oberhof und im Tannheimer Tal aktiv - Anton Guthardt auf Rang 14

Johanna Mädler siegt bei der Jugend

Dreikampf: Knapp vor der Konkurrenz liegt hier Anton Guthardt vom TSV Retterode (rechts) über zehn Kilometer in der klassischen Technik. Foto: nh

Retterode. Obwohl sich der Winter bereits wieder aus dem Werra-Meißner-Kreis verabschiedet hat, sind die Skilangläufer des TSV Retterode nach wie vor bei Wettkämpfen dabei. Während Anton Guthardt und Nina Voelckel bei den deutschen Meisterschaften in Oberhof starteten, ging Johanna Mädler im Tiroler Tannheimer Tal beim Ski-Trail über 19 Kilometer Skating an den Start.

Die diesjährigen Meisterschaften der Skilangläufer fanden auf den Kunstschnee-Strecken in der Oberhofer Rennsteigarena statt, denn Naturschnee war am vergangenen Wochenende auch in den Hochlagen des Thüringer Waldes nicht zu finden.

Nina Voelckel belegte beim Freistilsprint in ihrer Altersklasse U 18 den 28. Platz. Über die fünf Kilometer lange Distanz in der klassischen Technik erreichte sie Rang 29 und beim abschließenden Distanzlauf über zehn Kilometer kam sie ebenfalls als 29. ins Ziel.

Vereinskamerad Anton Guthardt konzentrierte sich auf das Klassikrennen über zehn Kilometer und konnte sich als 14. im Vorderfeld platzieren.

Volkslaufrennen

Im Tannheimer Tal waren bei den traditionellen internationalen Volkslaufrennen sehr winterliche Bedingungen anzutreffen. Schien am Samstag bei gefrorenem Schnee noch die Sonne, wechselten am Sonntag die Bedingungen bei Dauerschneefall.

Johanna Mädler belegte unter allen weiblichen Teilnehmerinnen Rang sechs und sicherte sich mit Ihrer Laufzeit von 1:04,53 den Sieg in der Jugendklasse. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.