Biathlon-IBU-Cup: Nadine Horchler nicht dabei

Karolin Horchler läuft auf Platz eins

Karolin Horchler

Canmore. Dem Sprintwettkampf des vorletzten IBU-Cups im kanadischen Canmore hat sie ihren Stempel aufgedrückt: Biathletin Karolin Horchler. Die für den WSV Clausthal-Zellerfeld startende Sportlerin sicherte sich mit einer fehlerfreien Schießeinlage und einer Zeit von 21:01,3 Minuten den Sieg.

„Das war ein geiler Tag. Ich bin am Schießstand super durchgekommen und auch läuferisch ging’s gut los. Hinten raus wurde es zwar etwas schwerer, aber da habe ich gar nicht so viel an Zeit verloren. Die Runde liegt mir aber auch ganz gut“, sagte die 25-Jährige. Ihre Schwester Nadine war nicht am Start, da der Deutsche Skiverband (DSV) nur drei Athletinnen für die Übersee-Wettkämpfe nominiert hat – und das waren neben Horchler Miriam Gössner (7.) und Tina Bachmann (17.).

Auch am Sonntag stand in Canmore ein weiterer Sprint auf dem Plan, wegen der Zeitverschiebung lagen die Ergebnisse zu Redaktionsschluss noch nicht vor. Auch der letzte IBU-Cup findet übrigens in Canmore statt – am Mittwoch geht’s mit einem Einzel weiter, am Freitag folgt ein Sprint und am Samstag endet die Saison mit einer Mixed-Staffel. (frg) Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.