Tolle Schneebedingungen im Laudenbachtal bei den Langlauf-Titelkämpfen des TSV Retterode

Klubmeisterschaft ein voller Erfolg

Die Vereinsmeister des TSV Retterode: Nach zwei Jahren Pause starteten die Klub-Titelkämpfe endlich wieder im Laudenbachtal. Foto: nh

Retterode. Endlich! Nach zwei Jahren Abstinenz konnte der TSV Retterode seine Vereinsmeisterschaft im Ski-Langlauf wieder im Laudenbachtal durchführen. Bei tollen Schneebedingungen waren die Titelkämpfe ein voller Erfolg.

Anders als auf den anspruchsvolleren Loipen auf dem Hohen Meißner ist in Tallage der „spielerische Umgang“ mit den Langlaufski viel besser möglich, vor allem für die ganz jungen Athleten. Ermittelt wurden die Meister aus der Kombinationswertung aus einem Biathlon und einem Distanzlauf.

Ein Biathlon mit zwei „Schießeinlagen“ stand zu Beginn auf dem Programm. Scharf geschossen wurde aber nicht: Anstelle des Schießens mussten die Sportler mit Bällen auf Ziele werfen. Und wie beim richtigen Biathlon wurden für Fehler Strafrunden fällig. Das Treffen der Ziele nach einer hohen körperlichen Belastung war für alle Aktive eine Herausforderung. Kein Wunder also, dass so manche Strafrunde gedreht wurde.

30 Minuten nach dem Biathlon gingen alle Teilnehmer im Massenstart auf die anspruchsvolle Runde im Laudenbachtal. Die Zeit beider Läufe wurde anschließend zu einer Gesamtzeit addiert und daraus die Platzierungen der Sportler ermittelt. (raw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.