Skispringen-Conti-Cup: Platz elf für Paul Winter

Leyhe fehlt nur ein Punkt zum Sieg

Stephan Leyhe

Titisee-Neustadt. Drei Wettkämpfe standen für Stephan Leyhe und Paul Winter vom SC Willingen beim Continentalcup der Skispringer in Titisee-Neustadt an.

Samstag musste sich das Duo der Konkurrenz gleich in zwei Wettbewerben auf der Hochfirstschanze stellen, Sonntag folgte ein weiterer. Und im ersten Durchgang sah es erst gar nicht gut aus für Stephan Leyhe: Der 23-Jährige landete nach 109,5 Metern erst einmal auf Rang 20. Doch dann startete er eine Aufholjagd – 128 Meter in Durchgang zwei katapultierten ihn auf Rang zwei. Mit 220 Zählern fehlte ihm am Ende sogar nur ein Pünktchen zum Sieg, den sich der Norweger Halvor Egner Granerud sicherte (125,5, 121; 221).

„Die Aufholjagd ist mir geglückt“, sagte Lehye, der zufrieden mit dem Ergebnis bei widrigen äußeren Bedingungen war: „Es war ein bisschen windig, dann fing es sogar noch an zu nieseln.“

Paul Winter landete nach 124 und 108 Metern (192,6 Punkten) auf Platz 17. „Der Wettkampf an sich war gut, im zweiten Durchgang hatte ich leider Pech mit meinem Sprung, trotzdem bin ich zufrieden.“

Am Samstag stand für den gebürtigen Schwalefelder Leyhe nach 117,5 und 123,5 Metern (219,5 Punkte) Rang 14 in der Ergebnisliste. Nur drei Plätze dahinter landete der 17-jährige Winter, der 116 und 121 Meter weit sprang (213,9). Der Sieg ging an den Norweger Kenneth Gangnes, der Sprünge auf 128,5 und 137 Meter verbuchte (254,4).

Am Nachmittag ging es für beide SCW-Athleten weiter nach vorn: Stephan Leyhe sicherte sich mit 139,5 und 127,5 Meter den fünften Platz. Er kassierte dafür 249,6 Punkte. „Mit Platz 14 und fünf kann ich zufrieden sein“, so Leyhe.

Teamkollege Paul Winter kam im ersten Durchgang auf 128 Meter und verbesserte sich im zweiten noch einmal auf 132 Meter. 231,1 Punkte brachten ihm dann Platz elf ein. Der Sieg ging erneut an einen Norweger – nur dieses Mal an Daniel-Andre Tande, der 143,5 und 130,5 Meter weit sprang (260,5).

Nach nur sechs von 26 Wettkämpfen liegt Leyhe in der Gesamtwertung des Conti-Cups trotzdem noch auf Rang 14 (353 Punkte), Paul Winter rangiert nach drei Wettbewerben auf Platz 69 (52 Punkte). Der vorletzte Continentalcup der Saison steht am 7. und 8. März in Seefeld an. „Ich freu mich schon drauf“, sagt Paul Winter. (frg)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.