Biathlon: Vorbereitung läuft – Aber Deutschlandpokal fällt aus

Ohne Schnee Probleme

Gut vorbereitet: Leonie Litzenbauer, Sophie Leipold, Philipp Rehbein, Sven Lohschmidt, Tom Gombert, Lennard Willems und Christopher Niggemann. Foto: nh

Willingen. Überall fehlt Schnee: Schon die Anreise der Biathleten des SC Willingen musste wegen Schneemangel und schlechter Trainingsbedingungen in Obertilliach um einige Tage verschoben werden. Dann ging die Reise aber doch los für die von Susen Fischer als Verbandstrainerin des Hessischen Skiverbandes (HSV) betreute Gruppe mit Leonie Litzenbauer, Sophie Leipold, Philipp Rehbein, Sven Lohschmidt, Tom Gombert, Lennard Willems und Christopher Niggemann, der für den Westdeutschen Skiverband (WSV) an den Start geht. In der ersten Woche war Sportlehrer Uli Rehbein von der Uplandschule als pädagogische Kraft dabei. In der zweiten Trainingswoche übernahm den Part Stephanie Fecke.

Die Schneebedingungen ließen sehr zu wünschen übrig. Zu Beginn hatte es noch etwas Neuschnee gegeben, der allerdings allmählich vor sich hin getaut war. Aufgrund der überall schlechten Schneesituation kamen Tag für Tag mehr Biathleten nach Obertilliach. Bis zu 350 Sportler mussten sich die 30 Schießstände teilen.

Morgens stand für die SCW-Skisjäger Komplextraining auf dem Programm, weiter ging es mit Lauftraining und Ergänzungstraining in Form von Krafteinheiten und Spielen in der Halle. Der Alltag hatte es mit jeweils zwei Trainingseinheiten und drei Schulstunden in sich. Auch Klausuren wurden geschrieben.

Dann wurde das Chaos größer, denn Obertilliach war neben Skandinavien der einzige Ort, wo Schneetraining möglich war. Deswegen fand dort auch der IBU-Cup statt, wofür die Strecken teilweise gesperrt wurden. Somit fuhr die Trainingsgruppe nach Martell weiter und stellte sich dort dem Italiencup. Und auch bis zum Weihnachtsurlaub müssen sich die Athleten jetzt mit Training begnügen, denn auch der Alpencup in Lenzerheide/Schweiz, der gleichzeitig erster Deutschlandpokal der Saison sein sollte, wurde ersatzlos gestrichen.

Trio bei Festival am Start

Sophie Leipold, Sven Lohschmidt und Tom Gombert fahren an diesem Wochenende zu einem Ausscheidungsrennen für das European Youth Olympic Festival (EYOF) 2015. Nach der kurzen Pause über Weihnachten geht die Suche nach Schnee weiter. (ds)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.