Retterodes jüngste Skilangläufer starteten mangels Schnee auch beim Silvesterlauf in Kaufungen

TSV zweigleisig auf Erfolgkurs

Pokale, Medaillen und Urkunden: Die ersten Erfolge auf Schnee schafften die Skilangläufer und Läuferinnen des TSV Retterode mit (von links) Lukas Trupp, Nina Voelckel, Johanna Mädler, Jannis Trupp, Lorenz Dilling, Martin Dilling und Anton Guthardt. Foto: nh

Retterode. Der traditionelle Silvesterlauf der Skilangläufer in der Rhön war das erste Langlaufrennen für die Aktiven in der Wettkampfperiode, nachdem geringe Schneefälle vorherige Wettbewerbe unmöglich machten. Das von der SKG Gersfeld ausgerichtete Klassik-Rennen wurde somit zum ersten Kräftemessen des TSV Retterode mit den Vereinen aus der Rhön und dem Vogelsberg.

Der TSV war mit seinen erfahrenen Sportlern angereist, da der jüngste Nachwuchs in den zurückliegenden Wochen noch keine ausreichenden Trainingsbedingungen hatte.

Aufgrund der Schnee- und Temperaturverhältnisse kam es gleich beim ersten Rennen zu den bei Klassik-Rennen gefürchteten Null-Grad-Verhältnissen, die den Skitechnikern alles abverlangen. Liefen die Bretter der TSV-Rennläufer bis zur Mitte der Rennen noch sehr gut, stiegen sie in der zweiten Wettkampfhälfte nicht mehr optimal. Ein Problem, mit dem allerdings auch die anderen Mannschaften zu kämpfen hatten.

Dennoch konnten sich die Ergebnisse der TSV-Aktiven sehen lassen. Jannis Trupp erreichte bei den Schülern S 12 den zweiten Platz. Martin Dilling und Lucas Trupp belegten bei den Jugendlichen 16 die Ränge eins und zwei. In der sehr stark besetzten Klasse der weiblichen Jugend 16 erreichten Nina Voelckel und Johanna Mädler die Ränge drei und vier. Anton Guthardt setzte sich bei den Junioren durch. In dieser Konkurrenz behauptete sich Lorenz Dilling auf Platz drei.

Nachwuchs in Kaufungen

Als Reaktion auf die bisher unzureichenden Wettkampfverhältnisse auf Schnee wurde die Gruppe der jüngsten Retteroder Nachwuchssportler zunächst noch auf Laufwettkämpfe ausgerichtet. Diese für den TSV neue „Zweigleisigkeit“ bietet allerdings auch Sportlern, die keine Skilangläufer werden wollen, eine Möglichkeit ganzjährig Wettkampfsport beim TSV zu betreiben.

Die fünf TSV-Läufer erzielten unter den mehr als 1000 Laufsportlern beim Silvesterlauf in Kaufungen tolle Ergebnisse: Cecile Löber setzte sich bei den Schülerinnen U 10 souverän durch und ließ der Konkurrenz keine Chance. Zugleich erzielte sie unter allen 56 Starterinnen und Startern, über 800 Meter zeitgleich mit einem Jungen die schnellste Zeit.

Bei den Jungen U 10 platzierten sich Tom Spitzbart als Dritter und Jonathan Schwalm auf Rang neun ebenfalls sehr gut. Das TSV-Team komplettierten Roman Heibrock und Immanuel Schwalm bei den Jungen U 8. Sie belegten die Plätze vier und neun, wobei Heibrock einen Podestplatz lediglich um eine Sekunde verfehlte. (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.