Biathlon-IBU-Cup: Karolin Horchler wieder vorn

Zweiter Erfolg im zweiten Rennen

Karolin Horchler

Canmore. Und auch im zweiten Sprint hat’s für ganz vorn gereicht: Biathletin Karolin Horchler (WSV Clausthal-Zellerfeld) hat sich beim IBU-Cup im kanadischen Canmore am Sonntag erneut gegen die Konkurrenz durchgesetzt und sich Rang eins geschnappt.

Nach 7,5 Kilometern zeigte die Uhr 19:58,7 Minuten an – wieder bleib die 25-Jährige fehlerfrei. „Das war wieder ein geiles Rennen. Fehlerfrei bin ich top durchgekommen. Das Laufen ging etwas schwerer, weil ich das Rennen von Samstag noch gemerkt habe. Ich bin aber trotzdem super zufrieden und glücklich, dass es noch einmal geklappt hat.“

Nach dem zweiten Sprint ist nun eine kleine Pause angesagt, das DSV-Team nutzt die Gelegenheit zu einem Ausflug in den Nationalpark Banff und nach Lake Louis. „Es ist einfach traumhaft hier“, sagte Horchler.

Am Mittwoch geht’s in Canmore mit einem Einzelrennen weiter, Freitag folgt ein weiterer Sprint und zum Abschluss am Samstag steht eine Mixed-Staffel an. Danach entscheidet sich auch, ob Karolin Horchler zum Saisonabschluss noch einmal beim Weltcup-Finale in Khanty-Mansiysk starten darf. (frg) Foto: nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.